Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Tatort" mit Heike Makatsch: Darüber regen sich die Zuschauer beim ARD-Krimi auf

"Halte ich für unglaubwürdig"  

"Tatort" aus Mainz: Darüber regen sich die Zuschauer auf

25.10.2021, 15:00 Uhr | JaH, t-online

"Tatort" mit Heike Makatsch: Darüber regen sich die Zuschauer beim ARD-Krimi auf . "Tatort: Blind Date": Sophie Hansen (Anica Happich) hat alles und langweilt sich.  (Quelle: SWR/Bettina Müller)

"Tatort: Blind Date": Sophie Hansen (Anica Happich) hat alles und langweilt sich. (Quelle: SWR/Bettina Müller)

Am Sonntagabend ermittelte Heike Makatsch nach drei Jahren Pause wieder als "Tatort"-Kommissarin. Für viele Menschen vor den Bildschirmen vereinte der Krimi eine Menge Ungereimtheiten. 

Ihre "Tatort"-Pause hat Heike Makatsch beendet. Wie sie im t-online-Interview verriet, hat sie bereits einen neuen Krimi als Hauptkommissarin Ellen Berlinger abgedreht: "'Angeklagt' heißt der Film und die Ausstrahlung ist für nächstes Jahr geplant", sagte die Schauspielerin. Mehr dazu lesen Sie hier.

Jetzt war Makatsch aber erst einmal in "Blind Date" zu sehen. Sie und ihr Kollege Martin Rascher (Sebastian Blomberg) hatten es in ihrem jüngsten Fall mit einem Tankstellenüberfall, einer blinden Zeugin und zwei gelangweilten Wohlstandskindern zu tun. Bei Berlinger kamen noch private Probleme dazu. Der Vater ihrer jüngsten Tochter tauchte plötzlich auf und wollte sein Kind mit nach England nehmen.

Unrealistische Spritpreise 

Viel Story, die für einige Zuschauer auch viele Ungereimtheiten mit sich brachte. Auf Twitter machten einige ihrem Ärger Luft. Es sei zum Beispiel "völlig unrealistisch", welche Spritpreise dort kurzzeitig eingeblendet wurden. Als die Täter zu Beginn eine Tankstelle überfielen, wurde auch eine Anzeige der Preise eingeblendet. Da war ein Dieselpreis von 94 Cent zu sehen gewesen. Im Moment liegt der allerdings bei etwa 1,54 Euro, also deutlich darüber.

Bier während der Arbeitszeit 

Auch andere Umstände im "Tatort" verärgerten die Zuschauer, wie zum Beispiel regionale Unstimmigkeiten oder das Verhalten der Kommissarin, sowohl als Mutter als auch als Polizistin. Sie trank zum Beispiel ein Bier während der Arbeitszeit und brachte ihre Tochter nach einem langen Tag nicht ins Bett – gleich mehrere Zuschauer hielten das für merkwürdig. "Wer denkt sich so was Unrealistisches aus?", will eine Twitter-Nutzerin wissen. 


Kritik an der blinden Rosa 

Wie die blinde Zeugin Rosa dargestellt wurde, störte ebenfalls viele Menschen, die sich in dem sozialen Netzwerk äußerten. 

Zum einen forderten viele, man hätte für die Besetzung tatsächlich eine blinde Schauspielerin wählen sollen. Andere fanden es wiederum empörend, dass Rosa als so "unfähig" präsentiert wurde. "Sie hört kaum, wenn jemand ihr nachläuft, zieht sich den Pulli falsch herum an und riecht die Eltern nicht, wenn sie direkt an ihnen vorbeiläuft. Das halte ich ja alles für unglaubwürdig", beschwert sich ein Zuschauer. 

Fast 8,7 Millionen Zuschauer

Der "Tatort" aus Mainz mit Heike Makatsch hat am Sonntagabend die Konkurrenz auf Abstand gehalten. 8,69 Millionen Zuschauer verfolgten den Fall ab 20.15 Uhr. Das entspricht einem Marktanteil von 26,5 Prozent.

Die Sat.1-Castingshow "The Voice of Germany" wollten 2,42 Millionen (8,2 Prozent) sehen. Für das Erotikdrama "Fifty Shades of Grey - Befreite Lust" mit Dakota Johnson und Jamie Dornan auf RTL entschieden sich 1,83 Millionen (5,9 Prozent).

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: