• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Marietta Slomka grillt Stiko-Chef Mertens: "Mal eben komplett zerlegt"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Der Pferdeflüsterer"-Star ist totSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextKurzfristige Programmänderung bei RTLSymbolbild für einen TextDFB-Jungstar zeigt üble VerletzungSymbolbild für ein VideoMine an Badestrand explodiertSymbolbild für einen TextStreit auf Sylt wegen Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextRussland-Geschäft von Obi verkauftSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen TextSaale: Hunderte tote Fische entdecktSymbolbild für einen TextNepal versinkt im MüllSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserSerien-Star packt aus über Onanie-SzenenSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Marietta Slomka grillt Stiko-Chef und wird gefeiert

Von t-online, JaH

Aktualisiert am 11.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Marietta Slomka: Sie interviewte jüngst den Stiko-Chef Thomas Mertens.
Marietta Slomka: Sie interviewte jüngst den Stiko-Chef Thomas Mertens. (Quelle: IMAGO / Mauersberger)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Marietta Slomka interviewte für die Nachrichtensendung "ZDF heute" den Vorsitzenden der Ständigen Impfkommission, Thomas Mertens. Er begründete die eingeschränkte Empfehlung zum Impfen für Fünf- bis Elfjährige und kam ins Straucheln.

"Nach ihrer Empfehlung – in Anführungsstrichen – heute, sind viele Eltern so klug wie zuvor. Warum nicht eindeutiger?", legte Marietta Slomka mit einer gepfefferten Einstiegsfrage in einem Interview innerhalb der ZDF-Nachrichten "heute" los. Als Interviewgast wurde ihr Thomas Mertens zugeschaltet. Der Stiko-Chef hatte sich zuvor in einer Bekanntgabe vor einer eindeutigen generellen Empfehlung für Fünf- bis Elfjährige gescheut. Die Kommission rät erst einmal, nur Kinder dieses Alters mit Vorerkrankungen und Kontakt zu Risikopatienten zu impfen. Mehr dazu lesen Sie hier.


So haben sich Illner, Will, Maischberger & Co. verändert

Sandra Maischberger: Ihre Karriere startete die Moderatorin mit 21 Jahren bei Tele 5.
Sandra Maischberger: Seit September 2003 moderiert Sandra Maischberger die ARD-Talkshow "Menschen bei Maischberger".
+12

Die gesamte Datenlage, die analysiert worden sei, lasse derzeit noch keine eindeutige Empfehlung zu, erklärte Mertens. Die Journalistin hakte nach: Warum fehlen diese Daten? Warum haben die USA bereits eine Zulassung ausgesprochen und wir nicht? Wieso zweifelt die Stiko noch? Der Stiko-Chef redete sich um Kopf und Kragen, wurde von Slomka unterbrochen und an die Fakten erinnert.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Maria Furtwängler und Hubert Burda haben sich getrennt
Maria Furtwängler und Hubert Burda: Das Paar hat sich nach mehr als 30 Jahren Ehe getrennt.


"Entweder Impfung oder Infektion", brach es Slomka dann herunter. Ob Mertens es richtig finde, dass sich viele Kinder demnächst anstecken würden. Der Stiko-Vorsitzende versuchte, die Entscheidung zu rechtfertigen, indem er wieder darauf verwies, dass es nicht genügend Daten gebe. Da er selbst vor einigen Tagen sagte, er würde sein Kind nicht impfen lassen, habe er allerdings bereits eine Empfehlung abgegeben und zwar gegen eine Impfung, erinnerte ihn Slomka.

"Ist es noch angemessen, dass Sie so eine große Verantwortung haben?"

Ob er "manchmal das Gefühl" habe, es sei "überhaupt noch angemessen, dass Sie so eine große Verantwortung haben, obwohl sie offenkundig ja personell, wie Sie selber sagen, als Stiko eigentlich überfordert sind", fragte Slomka Mertens. Immerhin habe es auch bei der Impfempfehlung an Schwangere bereits erhebliche Missstände gegeben. "Sie stellen viele Fragen, lassen aber wenige Antworten zu", rechtfertigte sich Mertens kleinlaut und kam merklich ins Straucheln, wechselte das Thema.

Bei vielen Zuschauern, die sich im Anschluss über Twitter über das Interview ausließen, kam die direkte und forsche Art, für die Slomka bekannt ist, größtenteils sehr gut an.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

"Kein Journalist oder Journalistin im deutschen Fernsehen führt so gute Interviews wie Marietta Slomka", merkte eine Person an. Andere teilten Ausschnitte aus dem Interview, die sie mit "Danke Slomka" betitelten. Eine Twitter-Nutzerin überlegte, ihren Account in "Slomka-Fan-Account" umzubenennen.

Doch nicht bei allen kam Slomka mit ihrer Art gut an. Auch Kritiker meldeten sich zu Wort. Die 52-Jährige sei "respektlos, selbstgefällig und beleidigend", meinte jemand.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ein Gastbeitrag von Tom Bohn
Marietta SlomkaTwitterUSAZDF
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website