Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Könnte das Dschungelcamp ins Wasser fallen?

Von t-online, Seb

Aktualisiert am 28.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Noch ist es im Dschungelcamp trocken, doch die Bewohner könnten bald nass werden.
Noch ist es im Dschungelcamp trocken, doch die Bewohner könnten bald nass werden. (Quelle: RTL)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÖsterreich schließt Nato-Beitritt ausSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextLili Paul-Roncalli über "Fernsehgarten"-EklatSymbolbild für einen TextSpülmittel: Das sind die TestsiegerSymbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klums Ehemann fühlt sich "fehl am Platz"Symbolbild für einen TextMercedes nimmt Elektroauto vom MarktSymbolbild für einen Text15-Jährige in Freibadrutsche sexuell belästigtSymbolbild für einen TextDFB-Star Ilkay Gündogan hat geheiratetSymbolbild für einen TextForscher knacken Tesla per BluetoothSymbolbild für einen TextEltern überführen Hochstapler-LehrerSymbolbild für einen TextNeue Funktionen für WhatsApp-Abo bekannt

Es wäre der Super-Gau für das Trash-Format. In Südafrika, wo das diesjährige Dschungelcamp gedreht wird, drohen heftige Unwetter. RTL soll bereits einen Notfallplan haben.

Beim Dschungelcamp werden Wind und Regen erwartet. In Strömen! Während die mehr oder meist minder bekannten TV-Persönlichkeiten sich noch mit den Nachwehen des Rassismus-Eklats um Janina Youssefian und Linda Nobat oder den Zickereien von Anoushka Renzi beschäftigen, stellt man sich bei RTL schon einmal auf ein Donnerwetter ein. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn es werden heftige Gewitter und Regen über dem Camp erwartet. Doch was bedeutet das für die TV-Produktion?


Die Dschungelcamp-Stars 2022

Ex-"Prince Charming"-Teilnehmer Manuel Flickinger
Schauspielerin Anouschka Renzi
+10

Es könnte gefährlich werden

"Gefährlich wird es, wenn es hier in der Region zwei Tage durchregnet. Dann droht der Fluss, der am Camp vorbeiführt, zu überfluten", so eine Produktionsmitarbeiterin vor Ort zu Reportern von "Bild". Dies würde bedeuten, dass die Campbewohner evakuiert werden müssten.

In diesem Fall würden die Trash-Promis über eine Stahltreppe, die sich neben dem Camp befindet und daher bisher nicht im TV zu sehen war, auf eine höhere Ebene gelangen und dort ihr Lager aufschlagen. Doch auch das würde Probleme nach sich ziehen ...

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Absturz von Boeing in China mit 132 Toten war wohl kein Unfall
China, Region Guangxi: Bei den Bergungsarbeiten suchen Einsatzkräfte weiterhin nach dem Daten-Flugschreiber, der Aufschluss über die Unglücksursache geben soll.


Der Regen bringt noch eine andere Gefahr mit sich

Denn nach solch einem Gewitter würden Moskitos angezogen werden. Ein Ranger erklärt der Zeitung: "Aktuell haben wir eine Moskitoplage hier. Und sie gelten in dieser Region als einer der Hauptüberträger von Malaria." Vom Regen in die Traufe sozusagen.

Weitere Artikel


RTL sagt aus, dass die Sicherheit und Gesundheit der Camper und des Produktionsteams oberste Priorität genießen würden. Man stünde mit Experten im stetigen Austausch, um diese Sicherheit zu gewährleisten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
RTLSüdafrikaUnwetter
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website