HomeUnterhaltungTV

Einschaltquoten: Großes Interesse an Ukraine-News


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUnwetterwarnung für Teile SüddeutschlandsSymbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextUnion-Boss stichelt gegen RB LeipzigSymbolbild für einen TextPapst appelliert an PutinSymbolbild für ein VideoNach Putsch: Französische Botschaft brenntSymbolbild für einen TextDreierpack Haaland: City zerlegt UnitedSymbolbild für ein VideoSchafbock attackiert BauerSymbolbild für ein VideoUkrainer reißen Russland-Flaggen abSymbolbild für einen TextHelene Fischer rockt im LederlookSymbolbild für einen TextPolizei verwechselt MannschaftsbusSymbolbild für einen TextIn Köln könnte bald der Muezzin rufenSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

Großes Interesse an Ukraine-News

Von dpa
22.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Ein Wohnhaus in Odessa nach einem russischen Angriff.
Ein Wohnhaus in Odessa nach einem russischen Angriff. (Quelle: -/Ukrinform/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Die Sondersendungen zum Krieg in der Ukraine stoßen weiter auf großes Interesse. Den ARD-"Brennpunkt: Krieg gegen die Ukraine" verfolgten im Ersten 3,93 Millionen (13,1 Prozent). Danach blieben im Anschluss bei Frank Plasbergs Talkshow "Hart aber fair" mit dem Thema "Der Krieg und die Folgen für uns: Wird Energie unbezahlbar?" 3,29 Millionen (11,7 Prozent) dran.

Das "RTL Aktuell Spezial: Krieg in der Ukraine" schalteten 3,20 Millionen (10,7 Prozent) ein. Das gemeinsame News Special "Ukraine Spezial. Krieg in Europa" interessierte auf Sat.1 800.000 (2,7 Prozent) und auf ProSieben 750.000 Zuschauer (2,5 Prozent). Das "ZDF spezial" mit dem Titel "Krieg in Europa - Russischer Angriff auf die Ukraine" sahen bereits ab 19.25 Uhr 2,79 Millionen (11,1 Prozent).

Abseits des aktuellen Geschehens führte zur besten Sendezeit RTL mit Günther Jauchs Quiz "Wer wird Millionär?" und 4,03 Millionen Zuschauern (14,7 Prozent). Die ZDF-Tragikomödie "Honecker und der Pastor" mit Edgar Selge als DDR-Machthaber Erich Honecker brachte 3,41 Millionen (11,8 Prozent) zum Einschalten.

Den britischen Krimi "Inspector Barnaby: Blutige Anfänger" mit John Nettles und Daniel Casey schauten auf ZDFneo 2,15 Millionen (7,5 Prozent). Vox strahlte die Datingshow "First Dates Hotel" aus, 1,32 Millionen Menschen (4,7 Prozent) waren am Bildschirm dabei.

Kabel eins hatte den amerkanischen Science-Fiction-Film "I, Robot" mit Will Smith und Bridget Moynahan im Programm und lockte 1,17 Millionen (4,3 Prozent) an. Das Fantasyabenteuer "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" auf Sat.1 wollten 810.000 Leute (3,6 Prozent) sehen. Die RTLzwei-Datingshow "Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe" hatte 750.000 Fans (2,6 Prozent). Die US-Sitcom "Young Sheldon" auf ProSieben holten sich 700.000 Menschen (2,3 Prozent) ins Haus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Andrea Kiewel schwärmt von privatem Treffen mit Politiker
Von Benedikt Amara
ARDEinschaltquoteEuropaFrank PlasbergOdessaRTLSat.1UkraineZDF
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website