• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Einschaltquoten: Fast 6,5 Millionen sehen den "Spreewaldkrimi"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für einen TextPrinz Harry lässt Dianas Tod untersuchenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Fast 6,5 Millionen sehen den "Spreewaldkrimi"

Von dpa
29.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Jasmin Heyse (Sophie Lutz) trauert an der Gedenkstätte für ihre tote Tochter.
Jasmin Heyse (Sophie Lutz) trauert an der Gedenkstätte für ihre tote Tochter. (Quelle: Arnim Thomaß/ZDF/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Die ZDF-Reihe "Spreewaldkrimi" mit Christian Redl und Thorsten Merten war am Montagabend mit weitem Abstand der Spitzenreiter zur besten Sendezeit.

Die Episode "Tote trauern nicht" über eine Männerleiche im Wasser schalteten im Zweiten ab 20.15 Uhr 6,49 Millionen (22,2 Prozent) ein. Günther Jauchs RTL-Quizshow "Wer wird Millionär?" wollten 3,70 Millionen (14,5 Prozent) sehen.

Das Erste erzielte mit der Sondersendung "Brennpunkt: Krieg gegen die Ukraine" 3,69 Millionen (12,6 Prozent) Zuschauer. Im Abschluss sahen 2,16 Millionen (7,3 Prozent) dort die Dokumentation "Heimreise in den Krieg" über einen in Deutschland lebenden Ukrainer, der wegen des Krieges in sein Heimatland zurückkehrt. Danach kam Frank Plasbergs ARD-Talkrunde "Hart aber fair: Geflohen vor Russlands Bomben - wie gut kann Deutschland helfen?" auf 2,27 Millionen (8,2 Prozent).

ZDFneo strahlte den britischen Krimi "Inspector Barnaby: Treu bis in den Tod" aus. Der Film mit John Nettles, Daniel Casey und Jane Wymark fand 1,52 Millionen Krimifreunde (5,3 Prozent). Der Fantasyfilm "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" mit Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson lockte bei Sat.1 1,20 Millionen (4,5 Prozent) vor den Fernseher. Mit der Vox-Datingshow "First Dates Hotel" verbrachten 1,07 Millionen (3,8 Prozent) den Abend.

Kabel eins hatte die US-Comicverfilmung "Green Lantern" mit Ryan Reynolds und Blake Lively zu bieten. 890.000 Fans (3,2 Prozent) schauten zu. Die RTLzwei Realitysoap "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!" holten sich 870.000 Menschen (3,0 Prozent) ins Haus. ProSieben strahlte zuerst die US-Feuerwehrserie "Seattle Firefighters - Die jungen Helden" aus und zog damit 830.000 Leute (2,8 Prozent) an, danach hatte die Arztserie "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" 790.000 Zuschauer (2,9 Prozent).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
ZDF schaltet sich nach Aussage von Andrea Kiewel ein
Ein Gastbeitrag von Tom Bohn
DeutschlandEinschaltquoteGünther JauchRTLUkraine
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website