• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Reporterin Antonia Rados verabschiedet sich von RTL – nach mehr 25 Jahren


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextWaffenruhe im Gazastreifen angekündigtSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextBericht: England-Topklub will Leroy SanéSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Reporterin Antonia Rados verabschiedet sich von RTL

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 30.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Antonia Rados im Jahr 2014: Die Reporterin beendet ihre RTL-Karriere.
Antonia Rados im Jahr 2014: Die Reporterin beendet ihre RTL-Karriere. (Quelle: RTL)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Noch im Frühjahr berichtete sie aus der Ukraine. Nun hört die preisgekrönte Journalistin bei RTL auf. Antonia Rados war seit 1993 für den Sender tätig.

Antonia Rados verabschiedet sich von RTL. Die 69-Jährige arbeitete fast 30 Jahre lang für den Sender als Reporterin. Sie berichtete aus Krisenregionen – zuletzt noch im Frühling 2022 aus der von Russland angegriffenen Ukraine.

"Mehr als ein Vierteljahrhundert war RTL meine journalistische Heimat und ich habe all die Jahre gerne für den Sender gearbeitet", wird Rados in einer Pressemitteilung zitiert. Und weiter: "Ich hatte hier viele Möglichkeiten, mich als Reporterin zu verwirklichen und danke den Kolleginnen und Kollegen auch dafür, dass sie mir dabei sehr freie Hand ließen." Der folgenden Generation von Reporterinnen und Reportern wünsche sie "alles Gute".

"Eine außergewöhnliche Reporterin"

Stephan Schmitter, Geschäftsführer RTL NEWS, bedankt sich für Rados' "mutigen Einsatz und die großartige Zusammenarbeit". Er betont, dass sie "eine außergewöhnliche Reporterin [ist], die mit ihren Kenntnissen über Land und Leute sowohl das politische als auch das Alltagsleben in den Krisenregionen dieser Welt für uns alle transparenter gemacht" hat.

Antonia Rados in den Neunzigerjahren.
Antonia Rados in den Neunzigerjahren. (Quelle: IMAGO / teutopress)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Trumps zerstörerischer Plan: American Angst
"Wir sind eine Nation im Niedergang": Trump macht den Amerikanern Angst


Antonia Rados wurde im österreichischen Klagenfurt geboren. Sie arbeitete von 1978 bis 1991 für den Österreichischen Rundfunk (ORF). Als Korrespondentin berichtete sie etwa aus Chile oder Südafrika. Daraufhin wechselte sie zum Westdeutschen Rundfunk (WDR), wo sie als Sonderkorrespondentin tätig war, und schließlich zu RTL.

2003 berichtete sie während des Irakkriegs für den Sender live aus Bagdad, wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. 2008 ging sie für ein Jahr zum ZDF, kam aber zurück zu RTL und besetzte seitdem den Sonderposten als Chefreporterin Ausland. Für ihre ntv-Reportage "Jemens langsamer Tod" wurde sie 2019 mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Information: Auslandsreporter" prämiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
RTLRusslandUkraine
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website