t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTVTatort

"Tatort" aus Dortmund: Deshalb kam Ihnen die Frau des Opfers so bekannt vor


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextGeklaute Alpakas wohl geschlachtetSymbolbild für einen TextSchweiger schneidet TV-Star aus KinofilmSymbolbild für einen TextCaroline Beil zeigt sich oben ohne
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Deshalb kam Ihnen die Frau des Opfers so bekannt vor

Von t-online, rix

Aktualisiert am 16.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Im neuen "Tatort": Valery Tscheplanowa spielt die Rolle der Natalja Richter.
Im neuen "Tatort": Valery Tscheplanowa spielt die Rolle der Natalja Richter. (Quelle: WDR/Bavaria Fiction GmbH/Thomas Kost)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Dortmunder "Tatort" ging es um den Mord an einem Immobilienmogul. Verdächtigt wurde unter anderem auch seine Frau. Das Gesicht war Ihnen vertraut?

Am Sonntagabend ging es für die "Tatort"-Zuschauer nach Dortmund. Dort ermittelten Herzog und Pawlak zum ersten Mal ohne Bönisch, aber auch ohne Faber. Der Kommissar ist nach dem Todesfall krankgeschrieben.

Der neueste "Tatort" beschäftigte sich vor allem mit der Trauerbewältigung der Ermittler, ein Verbrechen gab es trotzdem, auch wenn das fast nebensächlich erschien. Andreas Richter, der Chef einer Dortmunder Immobilienfirma, wurde ermordet. Verdächtigt wurde zunächst seine Noch-Ehefrau Natalja Richter. Ihr Gesicht kam Ihnen bekannt vor?

Natalja Richter (Valery Tscheplanowa) kümmert sich um ihren gelähmten Sohn Jannik (Linus Moog).
Natalja Richter (Valery Tscheplanowa) kümmert sich um ihren gelähmten Sohn Jannik (Linus Moog). (Quelle: WDR/Bavaria Fiction GmbH/Thomas Kost)

Gespielt wurde die Rolle von Valery Tscheplanowa – und die startete ihre Karriere Ende der Neunzigerjahre als Puppenspielerin. Relativ schnell kam die damals 19-Jährige dann mit der Schauspielerei in Kontakt, stand jedoch erst einmal hauptsächlich auf der Theaterbühne als vor der Kamera.

Von der Puppenspielerin zu Schauspielerin

2006 bis 2009 zählte Tscheplanowa zum Beispiel fest zum Ensemble des Deutschen Theaters Berlin, spielte dort unter anderem in Inszenierungen von Dimiter Gotscheff und Jürgen Gosch. Danach ging es für sie ans Schauspiel Frankfurt und ans Residenztheater München.

2006 spielte Valery Tscheplanowa zum Beispiel der Rolle der Nadezda Fedorovna in "Das Duell".
2006 spielte Valery Tscheplanowa zum Beispiel der Rolle der Nadezda Fedorovna in "Das Duell". (Quelle: imago stock&people)

Mittlerweile flimmert die heute 43-Jährige auch regelmäßig mit diversen TV-Produktionen über die Fernsehbildschirme. Einem größeren Publikum wurde sie durch ihre Rolle als Gina Lombard in "Doktor Martin" bekannt. Für fünf Folgen stand sie für die ZDF-Serie vor der Kamera, ehe diese wegen schlechter Quoten eingestellt wurde.

Es war nicht ihr erster "Tatort"

Doch das Aus der Produktion bedeutete nicht das Ende ihrer TV-Karriere. Valery Tscheplanowa widmete sich anderen Projekten. So war sie kurz darauf im Kinofilm "Whisky mit Wodka" an der Seite von Henry Hübchen, Corinna Harfouch und Sylvester Groth zu sehen.

Valery Tscheplanowa mit Henry Huebchen und Corinna Harfouch bei der Filmpremiere von "Whisky und Wodka" im Jahr 2009.
Valery Tscheplanowa mit Henry Huebchen und Corinna Harfouch bei der Filmpremiere von "Whisky und Wodka" im Jahr 2009. (Quelle: Eventpress Herrmann / imago)

Es folgten unter anderem die Krimiserie "Im Angesicht des Verbrechens", der Spielfilm "Über uns das All" und der Zweiteiler "Der Turm". Auch im "Tatort" war sie schon einmal zu sehen. 2018 spielte sie in einem Fall des Berliner Ermittlerteams mit. Damals ermittelten Meret Becker und Mark Waschke. 8,1 Millionen Zuschauer sahen dabei zu.

Aktuell ist sie auch in "Das Netz" zu sehen

In "Die Vorstadtweiber" war Valery Tscheplanowa ebenfalls zu sehen. 2022 wurden die österreichische Serie jedoch abgesetzt. Mit ihrer Serienkollegin Hilde Dalik stand sie danach für den Film "Broll + Baroni – Für immer tot" vor der Kamera. Übrigens: Hilde Dalik spielte erst vor Kurzem in "Der Bergdoktor" mit. Mehr dazu lesen Sie hier.

Valery Tscheplanowa als Staatsanwältin Meryem Hoffmann in "Das Netz".
Valery Tscheplanowa als Staatsanwältin Meryem Hoffmann in "Das Netz". (Quelle: ARD Degeto/Sommerhaus Serien GmbH/Das Netz Gmbh/Stephan Rabold)

Zuletzt spielte Valery Tscheplanowa jedoch in "Das Netz – Spiel am Abgrund" mit, übernahm in der Serie die Rolle der Schweizer Staatsanwältin Meryem Hoffmann. Seit Oktober sind die Folgen in der ARD-Mediathek verfügbar und noch bis zum 17. Februar abrufbar. Dort können Sie sich übrigens auch den "Tatort" aus Dortmund anschauen, sollten Sie ihn verpasst haben.

Teilen Sie Ihre Meinung mit

Wie gefiel Ihnen dieser "Tatort"? Schreiben Sie eine E-Mail an Lesermeinung@stroeer.de. Bitte nutzen Sie den Betreff "Tatort" und begründen Sie Ihre Meinung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • ARD: "Tatort" vom 15. Januar 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Darum war der "Tatort" aus Köln so unfassbar gut
Von Janna Halbroth
MordTatortTodesfall
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website