Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität > Elektroauto >

Samsung entwickelt neue Batterie: Mega-Reichweite für das Elektroauto?

Hardware-Gigant meldet Durchbruch  

Mega-Reichweite für das Elektroauto?

11.03.2020, 21:11 Uhr
Samsung entwickelt neue Batterie: Mega-Reichweite für das Elektroauto?. Batterie am Elektroauto laden: Mit einer neuen Feststoffbatterie könnten die Abstände zwischen den Ladestopps länger werden. Welches Material Samsung verwendet, ist bislang aber unklar. (Quelle: imago images/Geisser)

Batterie am Elektroauto laden: Mit einer neuen Feststoffbatterie könnten die Abstände zwischen den Ladestopps länger werden. Welches Material Samsung verwendet, ist bislang aber unklar. (Quelle: Geisser/imago images)

Stattliche Reichweite gepaart mit einer hohen Lebensdauer: Südkoreas Hardware-Riese Samsung entwickelt eine neue Feststoffbatterie – und spricht von einem Durchbruch.

Endlich genügend Reichweite? Bis zu 800 Kilometer und obendrein mehr als 1.000 Ladezyklen – eine neue Feststoffbatterie von Samsung soll genau das leisten. Der Konzern aus Südkorea hat nun einen Prototypen vorgestellt und spricht von einer "bahnbrechenden Entwicklung".

Der Feststoffbatterie gehöre die Zukunft im E-Auto, glauben ihre Befürworter. Statt eines flüssigen Elektrolyts (ein leitfähiges Material) wird dabei ein fester Stoff genutzt. Das ist der wichtigste Unterschied zu einem Lithium-Ionen-Akku, wie er in vielen Elektroautos und Hybridmodellen steckt.

Das sind die Stärken der Feststoffbatterie

Dieser Stoff ermöglicht eine höhere Energiedichte – letzten Endes kann das Auto weiter fahren, obwohl die Batterie nicht größer ist als die herkömmlichen Akkus. Außerdem biete die Feststoffbatterie einen weiteren Vorteil: Sie muss nicht aufwendig gekühlt werden, was ganz nebenbei natürlich auch Energie verbraucht.

Dadurch hat sie außerdem eine höhere Lebensdauer – die sich nämlich beim herkömmlichen Akku in einem ungünstigen Temperaturbereich verkürzt. Ein weiterer Vorteil: Die Feststoffbatterie gilt als sicherer, da sie bei einem Unfall nicht zu einem hartnäckigen Brand führe. Deshalb hat eine Reihe von Herstellern bereits angekündigt, künftig auf diese Batterien zu setzen.

Für Samsung könnte sich also ein Mega-Markt eröffnen. Zunächst wolle der Konzern aber weiter an der Technik arbeiten, um die Batterie anschließend auf die Serienfertigung vorzubereiten. Ein konkreter Zeitplan dafür ist nicht bekannt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SP-X

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: