Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Nio: Neuer E-Autobauer will 2022 in Deutschland starten


Pläne eines Multimilliardärs  

Dieser E-Autobauer will 2022 in Deutschland starten

06.05.2021, 16:58 Uhr | dpa

Nio: Neuer E-Autobauer will 2022 in Deutschland starten. E-Auto: Eine Premiummarke nimmt den deutschen Markt in den Blick. (Quelle: Reuters/Aly Song/File Photo)

E-Auto: Eine Premiummarke nimmt den deutschen Markt in den Blick. (Quelle: Aly Song/File Photo/Reuters)

Konkurrenz für Mercedes, BMW und Audi: Ein Autobauer kündigt eine Europa-Offensive an. Starten wird der Vertrieb von E-Autos noch dieses Jahr in Norwegen – dann soll auch Deutschland beliefert werden.

Der chinesische Autobauer Nio will seine E-Autos ab 2022 auch in Deutschland verkaufen und Mercedes, BMW und Audi Konkurrenz machen. "Wir hoffen, dass wir hier schon nächstes Jahr einige unserer Autos und Dienste anbieten können", sagte Nio-Gründer William Li dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Noch dieses Jahr soll der Vertrieb in Europa in Norwegen als erstem Land starten.

"Nio ist eine Premiummarke, und 85 Prozent der Nachfrage für solche Autos kommen aus den USA, Europa und China", sagte Li. "Wenn wir uns auf China beschränken, können wir in diesem Segment keine führende Rolle spielen." Allerdings sind die Verkaufszahlen des Start-ups noch klein: Im ersten Halbjahr 2021 will Nio weltweit bis zu 42.000 Autos ausliefern.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal