Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Elon Musk twittert: Tesla Modell S "Plaid +" wird nicht weiter verfolgt


Elon Musk twittert  

Tesla Modell S "Plaid +" wird nicht weiter verfolgt

07.06.2021, 17:16 Uhr | rtr

Elon Musk twittert: Tesla Modell S "Plaid +" wird nicht weiter verfolgt. Tesla Modell S: Weil das Basismodell gut genug ist, wird eine noch bessere Variante nicht weiter verfolgt.  (Quelle: imago images/Andreas Haas)

Tesla Modell S: Weil das Basismodell gut genug ist, wird eine noch bessere Variante nicht weiter verfolgt. (Quelle: Andreas Haas/imago images)

Eigentlich sollte bald das neue Tesla Modell S "Plaid +" auf den Markt kommen. Doch jetzt verkündet Elon Musk, das Projekt sei gecancelt, das Basismodell sei gut genug. 

Der Elektroautopionier Tesla verfolgt die Hochleistungsvariante 'Plaid+' des Modells S laut Konzernchef Elon Musk nicht weiter. "Plaid+ ist ausgesetzt", schrieb Musk auf Twitter Elon Musk on Twitter.

Tesla Basismodell "Plaid" ist zu gut

Es sei entbehrlich, da das Basismodell 'Plaid' "einfach so gut" sei. Die Auslieferung des E-Autos, das nach Angaben des Autobauers eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 320 Stundenkilometer erreichen kann, hatte sich um eine Woche vom 3. auf den 10 Juni verschoben, da das Fahrzeug laut Musk noch "eine weitere Woche der Feinabstimmung" benötige.

Das Modell habe eine Reichweite zwischen 630 und 660 Kilometern und beschleunige von Null auf 100 in zwei Sekunden. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal