t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätAktuelles

Schnellladesäulen für Elektroautos: Bald bei Rewe und Penny


Tausende E-Ladesäulen bei Rewe und Penny geplant

t-online, SP-X

Aktualisiert am 09.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Rewe-Kundenparkplätze bekommen Strom: Schon bald sollen Hunderte Ladepunkte für Elektroautos entstehen.Vergrößern des BildesRewe-Kundenparkplätze bekommen Strom: Schon bald sollen Hunderte Ladepunkte für Elektroautos entstehen. (Quelle: Jürgen Ritter/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Während ihres Einkaufs können Kunden bei Rewe oder Penny bald an Hunderten Filialen ihr Elektroauto aufladen. Schon im kommenden Jahr sollen die ersten rund 100 Schnellladestandorte in Betrieb gehen.

Die Rewe-Gruppe mit ihren Supermarktketten Rewe und Penny will gemeinsam mit den Energieversorgern EnBW und Shell ein Ladenetzwerk mit einer großen Zahl an Schnellladesäulen für E-Autos errichten. Demnach sollen allein bis Ende 2024 an 400 Penny- und Rewe-Märkten und weiteren Mietobjekten in Deutschland 2.000 Schnellladepunkte neu hinzukommen.

Außerdem sind bis zu 4.000 weitere Ladepunkte geplant. Derzeit finden sich Ladepunkte an 130 Märkten der Gruppe. Zusammen mit diesen Standorten sollen so bis Mitte der 2020er-Jahre weit mehr als 6.000 Ladepunkte an Objekten des Supermarkt-Riesen zur Verfügung stehen. Etwa ein Drittel der Punkte soll besonders schnelles Laden erlauben.

EnBW plant 2.500 Ladepunkte

EnBW wird nach eigenen Angaben an mehreren Hundert gemeinsamen Standorten Ladesäulen installieren. Bis zu zwölf Schnellladepunkte sollen dabei pro Stelle entstehen. Darunter werden sich Ladesäulen der 300-kW-Klasse befinden, an denen sich innerhalb von fünf Minuten Strom für 100 Kilometer nachtanken lässt. Viele E-Autonutzer sollen dadurch in Zukunft die Möglichkeit bekommen, ihren Bedarf an Fahrstrom weitgehend während ihrer Einkäufe zu decken. Noch im Jahr 2021 will EnBW mit der Planung der ersten 100 Rewe- / Penny-Standorte starten. Ab dem kommenden Jahr sollen dann die ersten Supermarkt-Schnelllader in Betrieb gehen.

Nicht nur in Kooperation mit Rewe baut EnBW das eigene Ladesäulennetz bundesweit aus. Nach Unternehmensangaben nehme man durchschnittlich täglich einen neuen Standort in Betrieb. Bis zum Jahr 2025 seien 2.500 Ladepunkte geplant.

Eine als lückenhaft geltende Infrastruktur ist nach wie vor ein großer Kritikpunkt am Ausbau der Elektromobilität.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SP-X
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website