Sie sind hier: Home > Auto >

Sprit sparen: Auto nach der Reise entrümpeln und gründlich durchchecken

Sprit sparen  

Auto nach der Reise entrümpeln und gründlich durchchecken

29.08.2018, 12:52 Uhr | dpa

Sprit sparen: Auto nach der Reise entrümpeln und gründlich durchchecken. Entrümpelung: Unnötigen Ballast aus dem Auto und auch die Dachbox selbst entfernen Autofahrer besser nach der Reise, um Sprit zu sparen.

Entrümpelung: Unnötigen Ballast aus dem Auto und auch die Dachbox selbst entfernen Autofahrer besser nach der Reise, um Sprit zu sparen. Foto: Bodo Marks. (Quelle: dpa)

München (dpa/tmn) - Sand zwischen den Polstern, verdreckte Scheiben und ein schwerer Gepäckträger auf dem Autodach - nach dem Urlaub sollte das Auto wieder alltagsfit gemacht werden.

Wer nicht unnötig Sprit verbrauchen will, räumt nach der Rückkehr nicht nur das Auto gründlich aus, sondern baut auch Fahrradträger oder Dachbox ab. Denn 100 Kilo Mehrgewicht verbrauchen auf 100 Kilometern bis zu 0,3 Liter Benzin. Darauf weist der ADAC hin. Eine leere, nicht abgebaute Dachbox erhöht demnach den Spritverbrauch um rund 20 Prozent.

Autofahrer sollten nach der Reise außerdem kontrollieren, ob die Scheinwerfer richtig eingestellt sind und die Fahrbahn gut ausleuchten. Reifenprofiltiefe und Luftdruck gehören auf den Prüfstand.

Verdreckte Scheiben müssen nicht nur außen gereinigt werden, auch der Schmutzfilm auf den Innenseiten der Fenster muss weg. Denn bei verschmierten Scheiben kann vor allem die tief stehende Sonne blenden und die Sicht nehmen. Ölstand, Kühlflüssigkeit und Wischwasser müssen überprüft und bei Bedarf nach Herstellervorgaben nachgefüllt werden.

Wer im Lack Kratzer entdeckt, sollte diese sobald wie möglich ausbessern, bevor Rost entsteht. Auch Sonnencreme kann hartnäckige Spuren hinterlassen. Gerade wenn Kinder mit unterwegs sind, gibt es beim Einsteigen schnell Hand- oder Fingerabdrücke auf dem Lack. Wer hier nicht möglichst umgehend handelt, riskiert, milchig-matte Flecken auf dem Auto zu behalten.

Der Fettfilm sollte am besten sofort mit Wasser und Schaum entfernt werden. Der ADAC empfiehlt spezielle Autopflegeprodukte, rät aber von Spülmittel ab. Ein Brillenputztuch mit milden Reinigungssubstanzen könne dagegen helfen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Hier finden Sie Ostergeschenke für jeden Geschmack
jetzt Gutschein einlösen und sparen bei Weltbild
Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019