Sie sind hier: Home > Auto >

Frischer Bulli: VW T6 startet mit mehr Elektronik und neuen Motoren

Frischer Bulli  

VW T6 startet mit mehr Elektronik und neuen Motoren

22.02.2019, 09:35 Uhr | dpa

Frischer Bulli: VW T6 startet mit mehr Elektronik und neuen Motoren. Bearbeiteter Bulli: Den aufgefrischten T6 will Volkswagen ab Herbst zu den Händlern bringen.

Bearbeiteter Bulli: Den aufgefrischten T6 will Volkswagen ab Herbst zu den Händlern bringen. Foto: Uli Sonntag/Volkswagen AG. (Quelle: dpa)

Hannover (dpa/tmn) - Volkswagen hat den Transporter überarbeitet: Ab Herbst liefern die Niedersachsen den dann als T6.1 geführten Dauerbrenner mit aufgefrischtem Design, neuer Elektronikausstattung, mehr Assistenzsystemen sowie neuen Motoren aus.

Außerdem werden Transporter, Multivan, Caravelle und California dann in Zusammenarbeit mit dem Allgäuer Tuner Abt auch als Elektroauto angeboten, teilt der Hersteller mit.

Während der Bulli außen nur dezent retuschiert wurde, gibt es innen ein komplett neues Cockpit, so VW. Hinter dem Lenkrad flimmern dann auf Wunsch digitale Instrumente, und daneben prangt ein größerer Touchscreen, der jetzt mit einer eingebauten SIM-Karte online gehen und Infotainmentinhalte streamen kann. Außerdem gibt es jetzt eine nahezu natürliche Sprachsteuerung.

Weil VW die Lenkung auf eine elektromechanische Unterstützung umstellt, werden zudem eine Reihe neuer Assistenzsysteme möglich: So stabilisiert sich der Wagen nicht nur selbst bei Seitenwind, sondern es gibt erstmals eine aktive Spurführungshilfe sowie einen Parkassistenten.

Buchstäblich spannendste Neuheit ist eine Elektroumrüstung in Zusammenarbeit mit Abt: Dann bekommt der T6.1 einen 82 KW/112 PS starken E-Motor und Batterien mit 38,8 oder 77,6 kWh, mit denen Reichweiten von bis zu 400 Kilometern möglich sein sollen.

Neu sind zudem die 2,0 Liter großen TDI-Motoren, die nun auf Euro-6d-TEMP umgestellt wurden. So steigt die Leistung des Basismotors um knapp zehn Prozent auf 66 kW/90 PS. In der Leistungsstufe darüber stehen nun 81 kW/110 PS statt 75 kW/102 PS im Datenblatt. Unverändert übernommen werden die beiden Versionen mit 110 kW/150 PS und 146 kW/199 PS.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Sichern Sie sich jetzt Ihre Begleiter für den Frühling!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019