Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte >

Neuer Skoda Octavia: Die vierte Generation steht vor der Weltpremiere

Vierte Generation  

Neuer Skoda Octavia vor der Weltpremiere

29.10.2019, 18:07 Uhr | dpa , mab

Neuer Skoda Octavia: Die vierte Generation steht vor der Weltpremiere. Neuer Skoda Octavia: Die Tschechen bereiten den Start der vierten Generation vor. (Quelle: Hersteller)

Neuer Skoda Octavia: Die Tschechen bereiten den Start der vierten Generation vor. (Quelle: Hersteller)

Der neue Skoda Octavia steht vor dem Start und absolviert gerade letzte Testfahrten. Seine Weltpremiere feiert die vierte Modellgeneration noch 2019. Was ändert sich bei dem Golf-Gegner?

Knapp ein Vierteljahrhundert ist es her, dass Skoda mit dem Octavia das erste Modell unter VW-Ägide auf den Markt brachte. Seither ist die Marke vom Billigheimer zum ernstzunehmenden Konkurrenten geworden: Die Tschechen punkten mit guter Qualität, üppigem Platzangebot und liebevoll gepflegten Simply-Clever-Lösungen wie dem Eiskratzer im Tankdeckel. Das überzeugt die Kundschaft, und lockt auch Käufer aus dem VW-Autohaus in den Skoda-Showroom. Zumal die Modelle der Tschechen günstiger sind als die Volkswagen-Vertreter.

Skoda wurde vom Billigheimer zum Rivalen

Gerüchten, die Marke solle neupositioniert werden, um Kannibalisierungsrisiken zu minimieren, hat VW-Konzern-Chef Herbert Diess jüngst allerdings eine Absage erteilt. Im Gegenteil: Skoda habe das größte Wachstumspotential im Konzern, so der Vorstandsvorsitzende, und man müsse der Marke mehr Kapazitäten zur Verfügung stellen.

Welches Potential in der tschechischen Tochter steckt, beweist nicht zuletzt der neue Octavia. Der nahe Verwandte des VW Golf feiert seine Weltpremiere Mitte November und kommt im Frühjahr 2020 in den Handel. Das teilte der Hersteller am Rande von Testfahrten in Italien mit. Los geht es mit dem Kombi, das Stufenheck folgt ein paar Wochen später.

Auch der neue Octavia nutzt den Angaben zufolge wieder den sogenannten Modularen Querbaukasten des VW-Konzerns, er legt aber in allen Dimensionen noch einmal etwas zu und bietet so mehr Platz. Insbesondere der Kofferraum wächst und fasst beim Kombi nun 640 Liter, sind 30 Liter mehr als bisher.

Neue Motoren sollen weniger verbrauchen

Mit dem Generationswechsel verspricht Skoda ein deutlich weiterentwickeltes Design und mehr Finesse im Innenraum sowie eine technische Aufrüstung. So gibt es erstmals LED-Matrixscheinwerfer und ein Head-up-Display im Octavia. Das virtuelle Cockpit wird größer und lässt sich flexibler konfigurieren. Neue Sicherheitssysteme wie ein Ausweichassistent oder ein Ausstiegswarner kommen ebenfalls an Bord.

 

 
Mit besserer Aerodynamik und optimierten Motoren geht der CO2-Ausstoß nach Angaben der VW-Tochter um bis zu 14 Prozent zurück. Wie den neuen VW Golf wird es den Octavia mit Benzinern mit 48-Volt-Hybrid, als Plug-in-Modell in zwei Leistungsstufen, in einer neuen Diesel-Generation mit bis zu 80 Prozent weniger Stickoxiden sowie als CNG-Modell für den Betrieb mit Erdgas geben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Nachrichtenagentur SPS

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte

shopping-portal