Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte > Automessen > IAA >

Umfrage: Wohin mit der IAA? Das sagen die Deutschen

Exklusive Umfrage  

Wohin mit der IAA? Das sagen die Deutschen

04.02.2020, 12:59 Uhr
Umfrage: Wohin mit der IAA? Das sagen die Deutschen. IAA 2019 in Frankfurt am Main: Besucher und Aussteller bewerteten die Messe als Misserfolg. (Quelle: Future Image)

IAA 2019 in Frankfurt am Main: Besucher und Aussteller bewerteten die Messe als Misserfolg. (Quelle: Future Image)

Die Zukunft der IAA – noch ist sie offen. Drei Städte – Berlin, Hamburg und München – wollen die Automesse künftig ausrichten. Mit ihnen will der Veranstalter nun verhandeln. Die Deutschen haben einen klaren Favoriten. Das zeigt eine exklusive Umfrage von t-online.de.

Viele Demonstranten vor den Messehallen, aber wenig los darin, selbst etliche Hersteller schwänzten die Automesse: Die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) 2019 gilt vielen Beobachtern als Misserfolg. Nun der Neustart: Statt einer Messe soll die IAA zum Impulsgeber für moderne Mobilitätskonzepte werden. Außerdem verabschiedet sich der Ausrichter, der Verband der Automobilindustrie (VDA), vom Standort Frankfurt am Main.

Wo die IAA künftig stattfindet, will der VDA in den kommenden Wochen entscheiden. Berlin, Hamburg und München sind die drei übrig gebliebenen von ursprünglich sieben Bewerberstädten. Eine von ihnen liegt in der Gunst der Deutschen weit vorn, wie eine Civey-Umfrage im Auftrag von t-online.de zeigt.

Jeder Dritte will München

Fast jeder dritte Deutsche (31 Prozent) stimmt für München als künftigen IAA-Standort. Für Berlin ist jeder Fünfte (20,3 Prozent), Hamburg erhält die geringste Zustimmung (16,6 Prozent).

Allerdings hat auch knapp jeder Dritte dazu keine Meinung (32,1 Prozent).

Die Ergebnisse im Detail

Die Bayern wollen die IAA am meisten. Während nur jeder zweite Hamburger und Berliner die IAA in der Heimatstadt haben will (50,8 beziehungsweise 55 Prozent), sagen fast zwei Drittel (63,1 Prozent) der Bayern: Die IAA gehört nach München.

Umgekehrt gönnen sie die Messe dem Norden am wenigsten: Nur 4,3 Prozent der Bayern stimmen für den Standort Hamburg. Die Bewohner der übrigen Ausrichter-Kandidaten sind da aufgeschlossener.

Der Osten will Berlin: 37,1 Prozent stimmen hier für die Hauptstadt (10,7 Prozent für Hamburg und 19,6 Prozent für München). Im Westen hingegen liegt München klar vorn (33,7 Prozent). Für Berlin sind hier 16,4 Prozent und für Hamburg 17,9 Prozent.

Wohin zieht die IAA? Es ist ein enges Rennen. Das sagte auch der VDA, als die Städte ihre Konzepte dem Verband präsentierten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Civey

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal