Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte >

Auto – Coronavirus-Krise weltweit: VW präsentiert neues Logo

Schon wieder  

Wegen Corona: VW hat ein neues Logo

26.03.2020, 17:26 Uhr
Auto – Coronavirus-Krise weltweit: VW präsentiert neues Logo. Überarbeitetes VW-Logo: Zusammen mit dem Hinweis "Danke fürs Abstand halten" soll es kurzzeitig auf die Corona-Gefahr hinweisen. Auf den Autos des Konzerns wird es natürlich nicht zu finden sein. (Quelle: Hersteller)

Überarbeitetes VW-Logo: Zusammen mit dem Hinweis "Danke fürs Abstand halten" soll es kurzzeitig auf die Corona-Gefahr hinweisen. Auf den Autos des Konzerns wird es natürlich nicht zu finden sein. (Quelle: Hersteller)

Abstand halten: Darauf kommt es in der Corona-Krise ganz besonders an. Deshalb hat VW nun sein Logo an einigen Stellen etwas überarbeitet – nur wenige Monate, nachdem es mit enormen Kosten eingeführt wurde.

"Danke fürs Abstand halten" – das ist die Botschaft, die hinter dem Logo steckt, das VW nun im Internet platziert hat. Passend dazu sind das V und das W im Logo weit auseinandergerückt. Damit will VW daran erinnern, dass wir alle während der Corona-Krise mindestens 1,50 Meter Abstand zueinander einhalten sollen.

Anzeigen, Hashtags auf Twitter oder Spots im TV – viele Unternehmen nutzen verschiedene Möglichkeiten, um die Gefahren von Corona ins Bewusstsein zu rücken. Dass aber ein Weltkonzern dafür sein Logo – wenn auch natürlich nicht dauerhaft (das altbekannte Logo ist weiterhin das offizielle) – hergibt, ist die absolute Ausnahme. Sie sollte nun auch dem Letzten das Ausmaß des Problems zeigen.

Keep your distance: Auch Audi hat sein Logo verändert. Die sonst miteinander verbundenen Ringe stehen nun mit etwas Abstand zueinander. (Quelle: Hersteller)Keep your distance: Auch Audi hat sein Logo verändert. Die sonst miteinander verbundenen Ringe stehen nun mit etwas Abstand zueinander. (Quelle: Hersteller)

Denn das Logo ist das Heiligtum jeder Marke. "Es komprimiert die Werte und Prinzipien eines Unternehmens in einem Symbol", sagt Branchen-Kenner Prof. Ferdinand Dudenhöffer von der Universität St. Gallen t-online.de. Und bei Unternehmenswerten spiele soziale Verantwortung eine sehr große Rolle. Dudenhöffer zeigt sich beeindruckt davon, dass VW und auch Audi ihre Bildsprache zur Warnung vor Corona nutzen.

Will sich VW damit aber auch als ein neuer, gewandelter Konzern präsentieren? "Natürlich, unter dem früheren Konzernchef Winterkorn hätte man es nicht gemacht", sagt Dudenhöffer. "Damals war es bei VW ja mehr wie in Sibirien."

Ganz nebenbei wirkt VW mit solchen Aktionen also auch moderner, sympathischer und menschlicher – und nicht wie ein Unternehmen, das aus Druck und Geldgier Millionen illegaler Autos verkauft.

Dennoch: "Es ist gut, dass alle, also auch große Unternehmen, auf die große Bedrohungslage unserer Gesellschaft durch Corona hinweisen", sagt Dudenhöffer. Und dazu gebe es kein besseres Instrument als die Verfremdung ihres Logos.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal