Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoNeuvorstellungen & FahrberichteAutomobile

Dacia Jogger: Neues Schnäppchen-SUV startet im Dezember


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextNach Feuer 200 Millionen Euro SchadenSymbolbild für ein VideoMann überfährt Fuß von KlimaaktivistSymbolbild für einen TextBrauerei-Azubi zu Tode gequetscht
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Neues Schnäppchen-SUV startet im Dezember

Von dpa-tmn, t-online, mab

Aktualisiert am 03.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Rustikaler Familientransporter: Der Dacia Jogger in Offroad-Optik bietet sieben Sitze, verzichet aber auf Allradantrieb.
Rustikaler Familientransporter: Der Dacia Jogger in Offroad-Optik bietet sieben Sitze, verzichet aber auf Allradantrieb. (Quelle: Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Als Alternative zum klassischen Van bringt Dacia jetzt den Jogger – auf Wunsch hat das SUV sieben Sitze und den ersten Hybridantrieb der Marke. Auf eines müssen die Kunden allerdings verzichten.

Zu Preisen ab 13.990 Euro lässt sich ab Dezember der neueste Dacia bestellen. Wer die Jogger-Variante mit sieben Sitzen will, muss mindestens 14.790 Euro ausgeben. Das kompakte SUV mit sieben Sitzen soll an gegen Konkurrenten wie VW Tiguan Allspace und Verwandte wie Renault Scénic antreten. Seine Auslieferung beginnt im März 2022.


Neuer Spring: Dacias erstes Elektro-SUV

Der Kofferraum ist mit 270 Liter ausreichend groß. Die Rückbanklehne lässt sich einfach umklappen.
Überschaubare Leistung: 44 PS sind nicht viel. Aber im Stadtverkehr ist man mit dem Spring keineswegs zum Hinterherfahren verdammt.
+4

Technisch ist der Jogger eng verwandt mit den deutlich kürzeren Dacia Sandero und Renault Clio. Sein Radstand wurde aber auf 2,90 Meter bei einer Länge von 4,55 Metern gestreckt. So entstand Platz für eine dritte Sitzreihe. Dabei lassen sich die beiden Einzelsitze im Fond demontieren, während die zweite Reihe umgefaltet und aufgestellt werden kann. Dann wächst das Kofferraumvolumen von 160 auf mehr als 1.800 Liter.

Die Basisausstattung im "Essential"-Einstiegsmodell besteht unter anderem aus LED-Licht, elektrischen Fensterhebern und einer Zentralverriegelung. In der "Comfort"-Ausstattung (ab 15.690 Euro) sind außerdem Klimaanlage, Tempomat und Touchscreen-Infotainment enthalten.

Zwei Antriebe zur Wahl

Für den Antrieb hat Dacia zunächst zwei Optionen im Programm: Los geht es mit einem neuen Dreizylinder-Benziner, der aus einem Liter Hubraum 110 PS schöpft, sowie der bekannten LPG-Umrüstung mit 100 PS.

Ein Jahr nach der Markteinführung soll es zudem erstmals bei Dacia auch einen Hybridantrieb geben. Der kommt aus dem Clio, leistet 140 PS und ermöglicht zumindest auf der Kurzstrecke rein elektrisches Fahren. Angetrieben werden bei allen Motorvarianten nur die Vorderräder. Trotz des rustikalen Auftritts hat Dacia auf einen Allradantrieb verzichtet. Und auch einen reinen Elektromotor wird es nicht geben – er ist dem kommenden Spring vorbehalten, dem ersten reinen E-Modell der Marke.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Porsches gewagtes Experiment wird 20
Dacia

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website