Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Verkehrsrecht: Bei Rückwärts-Rangieren sind beide Parteien Schuld

...

Rückwärtsfahren: Beim Crash haften beide

06.11.2012, 11:41 Uhr | mid

Verkehrsrecht: Bei Rückwärts-Rangieren sind beide Parteien Schuld. Kommt es beim Rückwärts-Ausparken zum Crash, haften beide Parteien. (Quelle: imago)

Kommt es beim Rückwärts-Ausparken zum Crash, haften beide Parteien. (Quelle: imago)

Trotz Parkpiloten, Parkpiepsern und Rückfahrkameras: Beim Rückwärtsfahren und -rangieren kommt es nicht selten zum Crash. Kollidieren zwei Autos auf einem Parkplatz beim beidseitigen Rückwärts-Rangieren, so haben beide Fahrer eine Mitschuld und müssen den Schaden je zur Hälfte tragen.

Rückwärts-Crash: neues Urteil

Das entschied laut dem Rechtschutzversicherer D.A.S. das Oberlandesgericht Hamm (11.09.2012, Az. I-9 U 32/12). Selbst dann, wenn eines der Autos kurz vor dem Unfall zum Stehen gekommen ist, bleibt es bei der Schadensteilung.

Kollision beim Ausparken

Das Gericht hatte einen Fall zu entscheiden, bei dem ein Fahrer seinen Pkw rückwärts aus einer Parklücke fuhr. Gleichzeitig setzte in der Fahrgasse eine Pkw-Fahrerin zurück und kollidierte mit dem ausparkenden Fahrzeug.

Ein Wagen kam zum Stillstand

Nach Ansicht der ausparkenden Frau hätte die in der Fahrgasse rückwärts fahrende Frau das andere Fahrzeug rechtzeitig erkennen müssen. Zudem habe sie angehalten, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Gericht: Sorgfaltspflicht bei beiden Parteien

Das Gericht jedoch vertrat die Ansicht, dass beide Parteien beim Rückwärtsfahren große Sorgfalt hätten walten lassen müssen. Diese Pflicht habe genauso derjenige, der rückwärts aus einer Parklücke herausfahre.

Schahden wird halbiert

Dass der Fahrer dieses Fahrzeugs vor dem Zusammenstoß angehalten habe, ändere nichts. Da beide Autos kurz vor dem Unfall rückwärts gefahren seien, sei der Schaden je zur Hälfte von beiden Beteiligten zu ersetzen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018