Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten >

Beschleunigungsstreifen und Engstellen: Wer hat Vorfahrt?

Einfädeln auf Autobahn  

Beschleunigungsstreifen und Engstellen: Wer hat Vorfahrt?

11.04.2019, 17:59 Uhr | sm, dpa-tmn

Beschleunigungsstreifen und Engstellen: Wer hat Vorfahrt?. Autobahnkreuz in Bangkok, Thailand: Ganz so verworren geht es auf deutschen Autobahnen nicht zu. Aber auch hier gelten Regeln. (Quelle: Getty Images/Mongkol Chuewong)

Autobahnkreuz in Bangkok, Thailand: Ganz so verworren geht es auf deutschen Autobahnen nicht zu. Aber auch hier gelten Regeln. (Quelle: Mongkol Chuewong/Getty Images)

An diesen Stellen kommt es immer wieder zu Unfällen: die Auffahrt auf die Autobahn und die Einfahrt in den Baustellenbereich. Es gelten unterschiedliche Regeln. Bei Stop-and-go kann es wieder anders sein.

Auf der Autobahn oder der Schnellstraße ist besondere Vorsicht geboten. Kritische Situationen ergeben sich leicht aufgrund der schnellen Geschwindigkeit oder bei zähflüssigem Verkehr. So kommen Sie nicht ins Schwitzen:

Beschleunigungstreifen: Vorfahrt beachten

Bei dichtem Verkehr auf die Autobahn aufzufahren, erfordert hohe Aufmerksamkeit. Wichtig zu wissen: Autofahrer auf dem Beschleunigungsstreifen müssen die Vorfahrt der Fahrzeuge auf dem rechten Fahrstreifen beachten. Erst wenn genügend Platz um Einscheren ist, sollten sie einfädeln. Im Zweifel bedeutet das: etwas Tempo herausnehmen, statt weiter zu beschleunigen, so der Auto Club Europa (ACE).

Anders verhält es sich, wenn es auf der Autobahn im Stop-and-go-Tempo zugeht. Kommt der Verkehr auch auf der durchgehenden Spur länger zum Erliegen, kann auch hier die Reißverschlussregel gelten.

Engstellen: mit Reißverschlussprinzip Stau vermeiden

Oft bilden sich Staus, weil ein Fahrstreifen endet und etwa statt drei nur noch zwei zur Verfügung stehen. Viele Autofahrer scheren an solchen Stellen zu früh ein oder fahren zu sehr auf. Die Folge davon ist immer wieder Stillstand. Richtig geht es laut ACE so: Erst direkt vor der Engstelle fädeln sich die Autos auf die Nebenspur ein, schön nach dem Reißverschlussprinzip. Damit das klappt und der Verkehr dabei stets fließt, ist ausreichend Abstand wichtig.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr > Fahrverhalten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe