t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeMobilitätAktuelles

Abgas-Skandal bei Daimler: Mercedes muss möglicherweise 260.000 Sprinter zurückrufen


Manipulation möglich
Daimler muss möglicherweise 260.000 Sprinter zurückrufen

Von rtr
Aktualisiert am 07.10.2019Lesedauer: 1 Min.
Sprinter: Das Kraftfahrtbundesamt hat den Verdacht, bei Dieselmotoren des Typs OM 651 werde der Abgasausstoss in Prüfsituationen manipuliert.Vergrößern des BildesSprinter: Das Kraftfahrtbundesamt hat den Verdacht, bei Dieselmotoren des Typs OM 651 werde der Abgasausstoss in Prüfsituationen manipuliert. (Quelle: Becker&Bredel/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der deutsche Autobauer kommt nicht zur Ruhe: Wie Medien berichten, soll ein Rückruf von über einer Viertel Million Fahrzeugen bevorstehen.

Daimler muss nach einem Medienbericht möglicherweise rund 260.000 Transporter vom Typ Sprinter wegen des Verdachts der einer illegalen Abgasteuerung zurückrufen – 100.000 davon in Deutschland.

Welcher Fahrzeugtyp betroffen ist

Ein Konzernsprecher in Stuttgart bestätigte am Sonntag auf Anfrage, dass das Kraftfahrtbundesamt (KBA) in dieser Sache ein Anhörungsverfahren eröffnet habe. Es gehe um 260.000 Fahrzeuge von Varianten des Vorgängermodells des aktuellen Sprinters. Daimler habe die Funktionsweise der Abgasreinigung dem KBA bereits im Mai 2018 vorgestellt "und sie anschließend seit Sommer 2018 in weiteren Besprechungen eingehend erläutert", stellt der Sprecher fest.

Das Blatt schreibt ohne Angaben von Quellen, betroffen seien 260.000 Sprinter. Daimler bestätigt am Sonntag, das KBA habe bezüglich der betroffenen Sprintermodelle eine Anfrage gestellt. Bereits im Juni 2019 hatte das KBA für Varianten des Mercedes-Benz GLK einen Rückruf angeordnet. Daimler informierte damals, dass die beanstandete Abgas-Funktionalität in verschiedenen Baureihen enthalten sei.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen rtr
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website