Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Auto: Dieser Faktor verursacht jeden zehnten Autounfall

Laut Statistik  

Dieser Faktor verursacht jeden zehnten Autounfall

21.11.2019, 11:29 Uhr | AFP , cch

Auto: Dieser Faktor verursacht jeden zehnten Autounfall. Ein Mann fährt Auto: Einer Befragung zufolge sind Autofahrer häufig durch ihr Handy oder Hörbücher abgelenkt. (Quelle: Getty Images/ViktorCap)

Ein Mann fährt Auto: Einer Befragung zufolge sind Autofahrer häufig durch ihr Handy oder Hörbücher abgelenkt. (Quelle: ViktorCap/Getty Images)

Im Straßenverkehr gibt es viele Gefahrenquellen. Alkohol, Drogen, Müdigkeit und zu schnelles Fahren etwa führen häufig zu Unfällen. Eine zentrale Gefahr wird aber sehr häufig unterschätzt.

blenkung am Steuer verursacht in Deutschland einer Studie zufolge etwa jeden zehnten Autounfall. Das berichtet die Versicherung DA Direkt unter Berufung auf eine Analyse im eigenen Auftrag.

Smartphone lenkt stark ab

Demnach ging von der Beschäftigung mit dem Smartphone, einer aggressiven Stimmung im Auto, sowie der Sorge vor den Gefahren durch andere Fahrer das größte Risiko aus.

60 Prozent aller durch Ablenkung verursachten Unfälle könnten laut der Statistik durch einen dieser drei Faktoren erklärt werden, berichtet das Unternehmen weiter.

Die Ablenkung stelle zudem statistisch gesehen eine ebenso große Gefahr dar wie zu schnelles Fahren.


Ablenkung im Straßenverkehr: Podcasts und Hörbücher lenken Autofahrer besonders häufig ab. (Quelle: DA Direkt Versicherung/DA Direkt/obs)Ablenkung im Straßenverkehr: Podcasts und Hörbücher lenken Autofahrer besonders häufig ab. (Quelle: DA Direkt Versicherung/DA Direkt/obs)

Jeder zweite Autofahrer ist oft abgelenkt

In einer ergänzenden Umfrage gab mehr als die Hälfte der befragten Autofahrer an, oft bis sehr oft abgelenkt zu sein. Rund 43 Prozent der Befragten nutzten ihr Handy häufig oder sehr häufig bei der Fahrt. In diesem Zusammenhang sei es "interessant", dass rund 24 Prozent der Befragten nach eigenen Angaben dabei eine App für Landkarten als Navigationshilfe benutzten, teilte DA Direkt mit.

Mehr als ein Drittel (37 Prozent) sei während der Fahrt aber auch durch das Hören von Podcasts oder Hörbüchern abgelenkt. Auch Essen und Trinken am Steuer gehörten zu den relevanten Faktoren.


2018 starben in Deutschland 3.275 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr. Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) sind dies 95 Todesopfer mehr als 2017. Weitere 396.000 Menschen wurden 2018 bei Verkehrsunfällen verletzt.


Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung DA Direkt Versicherung

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal