Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Rückruf wegen Brandgefahr: BMW ruft 145.000 Autos zurück

Wegen Brandgefahr  

BMW ruft 145.000 Autos zurück

21.12.2020, 17:44 Uhr | dpa

Rückruf wegen Brandgefahr: BMW ruft 145.000 Autos zurück. Rückruf: Der Autohersteller BMW ruft bestimmte Modelle wegen technischer Probleme zurück in die Werkstätten. (Quelle: imago images/Alexander Pohl)

Rückruf: Der Autohersteller BMW ruft bestimmte Modelle wegen technischer Probleme zurück in die Werkstätten. (Quelle: Alexander Pohl/imago images)

Der Münchener Autobauer BMW ruft Zehntausende Autos zurück. Der Grund: Kühler-Probleme. Diese Modelle sind betroffen.

Wegen Brandgefahr ruft BMW ruft 145.000 Diesel-Autos der Marken BMW und Mini zur Kontrolle des Kühlers der Abgasrückführung in die Werkstatt.

Baujahre 2016 und 2017 betroffen

Die in den Jahren 2016 oder 2017 produzierten Kühler würden dort auf Lecks geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht, sagte eine BMW-Sprecherin am Montag in München. Sie bestätigte einen entsprechenden Bericht des Online-Portals "kfz-betrieb".

Demnach hatte es wegen dieses Problems schon zuvor Rückrufe gegeben. Der aktuelle Rückruf betrifft Fahrzeuge in Deutschland, Großbritannien und anderen Ländern.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal