Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Dudenhöffer: Fast jedes zweite Fahrzeug wird ein SUV sein

Entwicklung auf dem Automarkt  

Dudenhöffer: Fast jedes zweite Fahrzeug wird ein SUV sein

07.08.2021, 08:42 Uhr | dpa

Dudenhöffer: Fast jedes zweite Fahrzeug wird ein SUV sein. VW Touareg und Audi Q7: Geländewagen liegen nicht nur in Deutschland im Trend. (Quelle: imago images/Jochen Eckel)

VW Touareg und Audi Q7: Geländewagen liegen nicht nur in Deutschland im Trend. (Quelle: Jochen Eckel/imago images)

Stadtgeländewagen haben einen schlechten Ruf und sind bei Autokäufern dennoch beliebter als jemals zuvor. Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer erwartet sogar eine deutliche Steigerung ihres Anteils.

Deutsche Autofahrer werden nach Ansicht des Experten Ferdinand Dudenhöffer in den kommenden Jahren noch deutlich mehr der umstrittenen Stadtgeländewagen kaufen. Die sogenannten Sport Utility Vehicles (SUV) und verwandte Autoformen haben im ersten Halbjahr in Deutschland einen Rekord-Marktanteil von knapp 35 Prozent erreicht und waren damit die mit Abstand beliebteste Karosserieform, interpretiert Dudenhöffer die Zulassungszahlen des Kraftfahrtbundesamtes.

Entwicklung in anderen Ländern hat Signalwirkung

Damit sei noch keineswegs die Spitze erreicht, meinte der Leiter des privaten CAR-Instituts in Duisburg. Selbst wenn sich die Wachstumsraten der vergangenen zehn Jahre für diesen Fahrzeugtyp halbierten, werde der Marktanteil bis 2026 auf rund 45 Prozent steigen. Dazu trage auch bei, dass immer mehr Modelle der Kleinwagen- und Kompaktklasse auch als SUV angeboten werden und der Dieselantrieb an Bedeutung verliere. Aktuell gebe es auf dem Neuwagenmarkt mehr als 120 Modelle zur Auswahl, von denen elf vollelektrisch angetrieben werden.

Dudenhöffer verwies auf aktuelle SUV-Marktanteile in Schweden und der Schweiz, wo die SUVs mit 47,2 und 45,7 noch deutlicher dominieren. In den USA werden knapp 51 Prozent der Autos als SUV verkauft. Neben den klassischen Geländemarken wie Jeep und Landrover steigerten auch andere Hersteller ihre SUV-Anteile. Volvo verkaufe in Deutschland bereits 77 Prozent der Autos als SUV, Mazda zu 62 Prozent und die VW-Tochter Seat zu 56 Prozent. Mit SUV-Anteilen rund um ein Drittel sind die großen deutschen Marken genau im Marktschnitt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: