Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service >

Fahren im Corona-Lockdown: Was Autofahrer jetzt beachten und wissen müssen

Fahren im Lockdown  

Auch im Auto gilt die Haushaltsregel

28.01.2021, 15:19 Uhr | SP-X, mab, t-online

Fahren im Corona-Lockdown: Was Autofahrer jetzt beachten und wissen müssen . Autofahren im Lockdown: Eine Maske sollte immer dabei sein. Am Innenspiegel hat sie aber nichts zu suchen. (Quelle: SP-X/Mario Hommen)

Autofahren im Lockdown: Eine Maske sollte immer dabei sein. Am Innenspiegel hat sie aber nichts zu suchen. (Quelle: SP-X/Mario Hommen)

Auch für Autofahrten gelten im Lockdown besondere Regeln, beispielsweise an der Tankstelle. Was Autofahrer nun wissen und beachten sollten, finden Sie hier im Überblick.

Die aktuellen Lockdown-Regeln machen vor dem Auto nicht Halt. Grundsätzlich bleibt das Autofahren in Deutschland natürlich weiterhin erlaubt. Dennoch gelten einige besondere Regelungen. Corona-Hotspots können allerdings mit der 15-Kilometer-Regel belegt werden (in Bayern hat ein Gericht diese Regel gerade gekippt). Man kann sich dort nur noch innerhalb seines Wohnorts bewegen und darf sich bis maximal 15 Kilometer weit von der Ortsgrenze entfernen. Fahrten zum Arbeitsplatz oder Arzt gelten allerdings als triftige Gründe, aus denen man weiter als 15 Kilometer fahren darf. Auch Ausgangssperren sind für Autofahrer bindend.

WICHTIG: In Berlin gilt Maskenpflicht bald auch im Auto. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Die Haushaltsregel im Auto

Wie in der Öffentlichkeit allgemein dürfen auch innerhalb eines Fahrzeugs nur Personen aus dem eigenen Haushalt mit maximal einer Person aus einem anderen Haushalt zusammenkommen. Empfohlen wird, auf Fahrten mit Personen eines anderen Hausstands möglichst zu verzichten. Ab welchem Alter die Einschränkung auf Kinder zutrifft, wird in den Bundesländern unterschiedlich gehandhabt.   

Ein privat genutzter Pkw ist natürlich kein öffentlicher Raum wie etwa ein Marktplatz. Die Abstandsregeln der Corona-Verordnung gelten deshalb während der Fahrt nicht. Trotzdem sollten Sie möglichst großen Abstand zueinander halten. Außerdem empfiehlt sich bei Autofahrten mit einer Person aus einem fremden Haushalt das Tragen von Masken. Das ist erlaubt, allerdings muss das Gesicht des Fahrers erkennbar bleiben. Ungenutzte Masken sollten Sie nicht am Innenraumspiegel aufhängen – dort könnten sie die Sicht behindern.

Diese Regeln gelten beim Tanken

Wer tanken will, muss bereits vor dem Aussteigen an der Zapfsäule eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske anlegen. An der Tankstelle gelten Maskenpflicht und Abstandsregeln. Anders als bei vorigen Lockdowns bleiben Waschstraßen, Kfz-Werkstätten sowie die Prüfstationen für die Hauptuntersuchung geöffnet. Wer zur HU will, sollte allerdings bei der Prüfstelle einen festen Termin vereinbaren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SP-X

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal