• Home
  • Auto
  • Technik & Service
  • Auto | Renault will Tempo seiner Neuwagen begrenzen – aus diesem Grund


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextErste Bilder: Schlagerstar hat geheiratetSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextBerlusconi kündigt Comeback anSymbolbild für einen TextPolio in London: Impfung für alle KinderSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextWarnung nach Fischsterben an der OderSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Renault will Tempo seiner Neuwagen begrenzen

Von dpa
Aktualisiert am 01.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Renault begrenzt seine Geschwindigkeit: Künftig gibt es ein automatisches Tempo-Regulierungssystem.
Renault begrenzt seine Geschwindigkeit: Künftig gibt es ein automatisches Tempo-Regulierungssystem. (Quelle: supergenijalac/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Volvo hat es vorgemacht – nun folgt ein weiterer Autobauer: Renault will seine Autos künftig ab einem bestimmten Tempo elektronisch einbremsen. Das soll das Risiko schwerer Unfälle senken.

Der französische Autobauer Renault will die Geschwindigkeit seiner Neuwagen auf 180 Stundenkilometer begrenzen, um Verkehrsunfälle zu verhindern. Überhöhte Geschwindigkeit sei der Grund für ein Drittel der tödlichen Autounfälle, sagte Renault-Chef Luca de Meo am Freitag bei der Aktionnärs-Hauptversammlung seines Unternehmens in Paris.

Die Modelle von Renault und Dacia sollen künftig nicht schneller fahren als 180 km/h. Der schwedische Autobauer Volvo hatte dieses Limit bereits 2020 eingeführt.

Automatisches Tempo-Regulierungssystem geplant

Renault will laut De Meo ohnehin alle seine Fahrzeuge mit einem automatischen Tempo-Regulierungssystem namens Safety coach ausrüsten. Dieses passe die Geschwindigkeit entsprechend der vor Ort geltenden Tempolimits an und berücksichtige auch Gegebenheiten wie gefährliche Kurven, das Wetter oder die Aufmerksamkeit des Fahrers.

De Meo teilte außerdem mit, dass sein Konzern zehn Jahre früher als bisher geplant CO2-neutral werden wolle. In Europa soll dieses Klimaschutz-Ziel bis 2040 erreicht werden, im Rest der Welt bis 2050. Bis 2030 sollen 90 Prozent der von Renault gebauten Autos einen Elektro- oder Hybridantrieb haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die Spritpreise sinken weiter
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
ParisRenaultUnfallVolvo
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website