t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

Microsoft will offenbar TikTok kaufen


Chinesische Videoplattform
Microsoft will offenbar TikTok kaufen

Von rtr
01.08.2020Lesedauer: 1 Min.
Populäre App: Mit TikTok können User Clips ansehen, aufnehmen und bearbeitenVergrößern des BildesPopuläre App: Mit TikTok können User Clips ansehen, aufnehmen und bearbeiten (Quelle: onw-images/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Millionen besonders jugendliche Nutzer weltweit sind bei TikTok. Nun will Microsoft offenbar die internationale Version der Videoplattform kaufen. Dies dürfte auch mit Druck aus den USA zu tun haben.

Der US-Softwareriese Microsoft ist Kreisen zufolge an der internationalen Videoplattform TikTok interessiert. Das Unternehmen verhandele über den Kauf des US-Geschäfts, berichtete die Nachrichtenagentur Boomberg am Freitag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Trumps Sicherheitsbedenken

Der TikTok-Eigentümer ByteDance sieht sich aktuell großem Druck der USA ausgesetzt, die Aktivitäten der Plattform in den Vereinigten Staaten zu verkaufen. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump begründet das mit Sicherheitsbedenken.

So hatte Außenminister Mike Pompeo eine Sperre von TikTok in den USA nicht ausgeschlossen. Nach seinen Angaben könnten damit private Informationen in die Hände der Kommunistischen Partei Chinas gelangen.

Wegen Sicherheitsbedenken und der Kontrolle durch Chinas Behörden spürt das populäre TikTok schon länger politischen Gegenwind in den USA. In Indien wurde die Plattform schon verboten. Wegen des Argwohns im Ausland bemüht sich das Unternehmen schon länger, seine internationale Plattform von der chinesischen Version zu trennen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website