HomeDigitalComputerHardware

Cynora-Aus: Samsung kauft deutsches Unternehmen und feuert alle Mitarbeiter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream: Probleme an beiden PipelinesSymbolbild für einen TextSpionagevorwurf: Moskau weist Konsul ausSymbolbild für einen TextSchach: Weltmeister spricht von BetrugSymbolbild für einen TextPalast enthüllt Charles' MonogrammSymbolbild für einen TextWende in DFB-Gruppe: Erster verliertSymbolbild für ein VideoDiese Regionen erwartet arktische LuftSymbolbild für einen TextMessners Ehefrau kämpfte mit VorurteilenSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextSamenspender: Stellen Sie Ihre FragenSymbolbild für einen TextARD-Krimiserie wird verlängertSymbolbild für einen TextPolizei stoppt Fluggast in LebensgefahrSymbolbild für einen Watson Teaser"Hart aber fair": Gast reagiert beleidigtSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Samsung kauft deutsches Unternehmen und entlässt alle Mitarbeiter

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 01.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Bauteil von Cynora: Mit neuen Materialen für OLED-Displays wollte das Unternehmen Bildschirme effizienter machen.
Ein Bauteil von Cynora: Mit neuen Materialen für OLED-Displays wollte das Unternehmen Bildschirme effizienter machen. (Quelle: cynora)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Samsung Display hat das deutsche Unternehmen Cynora gekauft und zerschlagen. Die Koreaner wollten nur die Technologie – die Mitarbeiter hatten das Nachsehen.

Der koreanische Displayfertiger Samsung Display hat das deutsche Start-up Cynora für 300 Millionen US-Dollar gekauft. Das berichtet die Wirtschaftsnachrichtenagentur "Bloomberg" unter Berufung auf Personen, die mit dem Vorgang vertraut sind.

Dabei übernahm das Tochterunternehmen von Samsung jedoch nur das geistige Eigentum und die Technologie des Start-ups, nicht aber die Mitarbeiter des Unternehmens. "Bloomberg" berichtet, dass Cynora im Rahmen des Kaufvertrags bereits alle Mitarbeiter entlassen habe. Laut Website sollen im Unternehmen mit Sitz in Bruchsal mehr als 120 Menschen angestellt gewesen sein.

Cynora war eine deutsche Gründung mit über 120 Mitarbeitern

Cynora wurde von ehemaligen Mitarbeitern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gegründet und entwickelte neue Materialien für OLED-Displays. Sie sollten die Displays einerseits noch sparsamer machen, andererseits für ein noch höheres Kontrastverhältnis zwischen den einzelnen Farben sorgen. Samsung Display, aber auch Konkurrenten wie LG, waren bereits am Unternehmen beteiligt – durch den Kauf beansprucht Samsung Display die Technologie für sich allein.

Einige Insider glauben, dass Cynora das Geld ausging und ein Verkauf notwendig war, um Unterstützern Geld zurückzahlen zu können.

Samsung Display ist eine vollständige Tochter des Konzerns Samsung Electronics und entwickelt und fertigt Bildschirme nicht nur für eigene Geräte, sondern für die gesamte Branche. Die Displays in den aktuellen iPhones 13 Pro und 13 Pro Max Smartphones von Apple sollen etwa von Samsung gefertigt sein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Bloomberg: Samsung Acquires German OLED Display Startup Cynora
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Druckerpatronen richtig entsorgen: Darauf sollten Sie achten
Samsung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website