Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeDigitalComputerSoftware

Google Maps zeigt jetzt kraftstoffsparende Routen an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNRW: Mann auf offener Straße erschossenSymbolbild für einen TextÖlpreise sacken abSymbolbild für einen TextDer nächste Schlagerstar hört aufSymbolbild für einen TextBitterböse: Netz feiert den WM-FlitzerSymbolbild für einen Text Stiftung von Schalke-Ikone: RekordsummeSymbolbild für einen TextAutobahn nach Unfall bis Dienstag gesperrtSymbolbild für einen TextNeues Traumpaar für "Sturm der Liebe"Symbolbild für ein VideoGrößter Vulkan der Welt ausgebrochenSymbolbild für einen TextEx von Mross mit neuem Mann gesichtetSymbolbild für einen TextNotfall: Show-Abbruch bei Mario BarthSymbolbild für einen Text"Patriot" fährt mit Auto in SitzblockadeSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Kommentator schießt gegen die FifaSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Google Maps zeigt jetzt kraftstoffsparende Routen an

Von t-online, sha

11.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Google Maps wird auf einem Smartphone genutzt.
Google Maps: Die App ist eine der meistgenutzten Kartendienste. (Quelle: Armin Weigel/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Google hat seiner Routenfunktion bei Maps eine neue Option hinzugefügt: Der Dienst zeigt nun den kraftstoffsparendsten Weg an und unterscheidet den Motortyp.

Google hat die Option "kraftstoffsparende Routen" bei seinem Kartendienst Maps in Deutschland veröffentlicht. Das hat das Unternehmen mitgeteilt. Mit der Funktion können Anwender jetzt neben der schnellsten auch die kraftstoffsparendste Route auswählen.

"Auf einen Blick könnt ihr die relative Kraftstoffersparnis und den Unterschied in der geschätzten Ankunftszeit zwischen den Routen sehen und die für euch am besten geeignete auswählen", schreibt Google in seiner Ankündigung.

Künstliche Intelligenz hilft bei der Berechnung

Die Funktion beziehe neben der Streckenlänge auch weitere Faktoren wie die Straßenneigung und Verkehrsstaus in die Berechnung mit ein. Möglich sei das durch die Hilfe von Künstlicher Intelligenz, heißt es weiter.

In der App kann der Anwender den Motortyp wählen.
In der App kann der Anwender den Motortyp wählen. (Quelle: Google)

Nutzer von Google Maps können zur genaueren Berechnung der Routen über die Anwendung den Motortyp ihres Fahrzeugs angeben. Wofür ist das wichtig? Google schreibt dazu: Die prozentualen Einsparungen und die empfohlene Route variieren je nach Fahrzeugmotor. Der Nutzer könne zwischen den Typen Benzin, Diesel, Hybrid oder elektrischem Antrieb wählen.

Über 100 neue Funktionen angekündigt

Google hatte im vergangenen Jahr mitgeteilt, bei seinem Kartendienst über 100 neue Funktionen hinzufügen zu wollen. Der Schwerpunkt sollte auf einer umweltfreundlichen Fortbewegung liegen.

Zu den neuen Funktionen zählt neben der kraftstoffsparenden Routenführung ein besserer Überblick über verschiedene Verkehrsmittel. Damit sollen Nutzer schneller vergleichen können, wie lange eine Strecke mit dem Auto, den öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Fahrrad dauert.

Außerdem wird Autofahrern seit vergangenem Jahr über das sogenannte Umweltzonen-Feature eine Warnung angezeigt, sobald sie durch eine Umweltzone fahren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Google
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Windows 10 und 11: Wartungsupdate ist verfügbar
BenzinDeutschlandGoogle Inc.Google Maps

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website