• Home
  • Digital
  • Computer
  • Software
  • Windows
  • Nach monatelanger Staffelung: Windows 11 ab sofort f├╝r alle verf├╝gbar


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextKubicki fordert Wielers Rauswurf Symbolbild f├╝r einen TextSchuldenbremse soll 2023 wieder greifenSymbolbild f├╝r einen TextGaspreis k├Ânnte um 400 Prozent steigenSymbolbild f├╝r einen TextSchr├Âders Anwalt meldet sich zu WortSymbolbild f├╝r einen TextDagmar W├Âhrl erinnert an toten SohnSymbolbild f├╝r einen TextMann von Betr├╝gern zu Tode geschleiftSymbolbild f├╝r einen TextDutzend Anw├Ąlte f├╝r "Querdenken"-Gr├╝nderSymbolbild f├╝r einen TextBundesliga-Torwart wechselt zu PepSymbolbild f├╝r ein VideoMann heiratet KrokodilSymbolbild f├╝r einen TextK├╝ndigungen ab heute deutlich einfacherSymbolbild f├╝r einen TextF├╝nfj├Ąhriger Junge angefahren ÔÇô totSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSophia Thiel spricht offen ├╝ber ProblemeSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Windows 11 ab sofort f├╝r alle verf├╝gbar

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 19.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Das Windows 11-Logo mit blauem Hintergrund.
Das Windows-11-Logo: Das Betriebssystem steht jetzt f├╝r alle kompatiblen Ger├Ąte zur Installation bereit. (Quelle: Microsoft/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ab sofort d├╝rfen alle Windows-10-Nutzer ein kostenloses Upgrade auf die neue Version machen ÔÇô wenn der Computer die Mindestanforderungen erf├╝llt.

Eigentlich ist Microsofts neueste Windows-Version bereits seit vergangenem Herbst verf├╝gbar. Theoretisch konnten seitdem also Millionen Windows-10-Nutzer kostenlos auf Windows 11 upgraden. So ganz stimmt das aber nicht. Wohl um Chaos beim Upgrade zu verhindern, stellte Microsoft das kostenlose Upgrade zun├Ąchst nur einer kleinen Nutzerschaft zur Verf├╝gung.

Zwar fanden sich schnell Wege, mit denen Wechselwillige ein Upgrade dennoch erzwingen konnten ÔÇô den meisten Nutzern war das aber zu heikel oder zu umst├Ąndlich, weshalb sie darauf warteten, bis Windows selbst auf die Upgrade-M├Âglichkeit hinwies.

Doch mit dem kontrollierten Wechsel ist jetzt Schluss: Ab sofort sei Windows 11 "f├╝r den breiten Einsatz vorgesehen", wie es auf einer Support-Seite hei├čt.


Von Windows 1.0 bis Windows 10: So hat Windows sich in 35 Jahren ver├Ąndert

Am 20. November 1985 ver├Âffentlichte die damals noch kleine Softwarefirma Microsoft mit Windows 1.0 die erste grafische Benutzeroberfl├Ąche f├╝r ihr Betriebssystem MS-DOS. Anwendungen auf MS-DOS-Rechnern lie├čen sich endlich mit der Maus bedienen und machten die grauen Kisten damit auch f├╝r private Verbraucher attraktiv.
So sah damals ├╝brigens die Verpackung der allerersten Windows-Version aus.
+23

Damit d├╝rfte ein Hinweis zum Upgrade bei allen Nutzern erscheinen, jedenfalls dann, wenn der Computer kompatibel ist. Insbesondere weil das Sicherheitselement TPM 2.0 vorgeschrieben ist, kommen viele ├Ąltere Rechner nicht infrage.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin hinter Gittern
Wladimir Putin ist im Westen isoliert.


Wer trotz fehlendem TPM 2.0 das neue Windows nutzen m├Âchte, muss eine ├änderung in der Windows-Registry vornehmen. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Artikel. Es ist aber nur versierten Nutzern empfohlen. Antworten auf typische Probleme beim Upgrade gibt Microsoft auf dieser Support-Seite.

Wer derzeit nicht wechseln will, muss sich damit nicht beeilen. Windows 10 soll laut Microsoft noch bis 2025 mit Sicherheitsupdates versorgt werden. Neue Funktionen sollte man k├╝nftig aber nur noch bei Windows 11 erwarten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
von Michaela Hintermayr
MicrosoftWindows

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website