• Home
  • Digital
  • Smartphone
  • Shop & Co: Ikea startet neues Bezahlsystem


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSpritpreise sinken weiterSymbolbild für einen TextIlse Aigner duscht kaltSymbolbild für einen TextTrump muss unter Eid aussagenSymbolbild für einen TextFifa will WM-Start vorziehenSymbolbild für einen TextGute Nachrichten für Eintracht FrankfurtSymbolbild für ein VideoFlieger in Flammen: Passagiere entkommen Symbolbild für einen TextHersteller ruft Bratwurst zurückSymbolbild für einen TextComeback von Bayern-Star rückt näherSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFünfjährige treibt mit Schwimmring ab – totSymbolbild für einen TextViele Promis bei Seeler-TrauerfeierSymbolbild für einen Watson TeaserBoris Becker: Geldgeber spricht KlartextSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Ikea startet neues Bezahlsystem

Von t-online, arg

17.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Ikea: Der schwedische Möbelhersteller bringt seit über 70 Jahren einen Katalog heraus.
Ab sofort lässt sich bei Ikea mit neuem Bezahlsystem Shop & Go einkaufen. (Quelle: i Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ikea zieht nach: Mit Shop & Go will das schwedische Möbelhaus den Einkauf für Kunden innovativer und bequemer gestalten. Alles was man dafür braucht ist ein Smartphone.

Nachdem bereits die Supermarktketten Rewe, Netto und Kaufland in den letzten Wochen mit alternativen Bezahlsystemen gestartet sind, zieht nun das schwedische Einrichtungshaus nach.

Bei Ikea wird bis zum Sommer 2022 in allen Filialen die sogenannte "Shop & Go"-Bezahlweise eingeführt. Über die IKEA-App scannt man so die Artikel, bevor man sie in den Einkaufswagen legt. Am Ende bezahlt man an den Expresskassen über einen QR-Code, den die App nach Abschluss des Einkaufsbummels generiert.

"Das Einkaufsverhalten wird immer digitaler und die Nachfrage nach mobilen Lösungen wächst. Ob Click & Collect oder Shop & Go, als Omnichannel-Händler schaffen wir mit der nahtlosen Verzahnung aller Kanäle ein noch komfortableres Einkaufserlebnis für unsere Kund*innen," erklärt Mathias Hördemann, Acting Country Digital Manager bei IKEA Deutschland.

Bis Sommer 2022 soll die neue Zahlweise in allen Ikea-Einrichtungshäusern eingeführt werden. Kunden in Berlin (Tempelhof), Dresden, Frankfurt (Nieder-Eschbach), Hamburg (Moorfleet) und Karlsruhe können die neue Bezahlweise bereits jetzt nutzen.

So funktioniert Shop & Go

  1. Aus dem Google Play Store oder dem Apple App Store die IKEA App herunterladen.
  2. Im IKEA-Einrichtungshaus muss einmalig ein QR-Code gescannt werden, um die Funktion zu aktivieren und den Einkauf zu beginnen.
  3. Während des Einkaufs scannen Kunden Artikel mit der App, bevor sie diese in den Einkaufswagen legen.
  4. Am Ende des Einkaufsbummels wird in der IKEA-App ein QR-Code generiert.
  5. Der Code lässt sich an den Expresskassen einscannen. Dort wird dann wie gewohnt bezahlt.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hier klappt alles: Samsung startet die Falthandy-Offensive
Von Alexander Roth-Grigori
IKEAKauflandRewe

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website