Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

So können Sie mit Apple Maps Geld verdienen

...

Nebenjob per Smartphone  

Geld verdienen mit Apple Maps

07.06.2017, 10:39 Uhr | hd, t-online.de

So können Sie mit Apple Maps Geld verdienen . Mobile Kartendienste: Apple Maps (links) und Google Maps auf dem iPhone (Quelle: imago)

Mobile Kartendienste: Apple Maps und Google Maps auf einem iPhone (Quelle: imago)

Dass man für Apps bei Apple viel Geld ausgeben kann, ist bekannt. Dass man damit auch Geld verdienen kann, wissen nur wenige. Nun plant offenbar Apple, Nutzer für Verbesserungsvorschläge in seiner App "Maps" zu bezahlen. Reich werden kann man damit nicht.

Für jeden korrekten Verbesserungsvorschlag plant Apple laut Medienberichten, 54 Cent zu zahlen. Maximal 600 Vorschläge sind pro Woche möglich. So können Nutzer maximal 324 Euro pro Woche oder 1458 Euro im Monat verdienen. Starten soll das App-Jobben noch im Juni.

Mobile Kartendienste: Apple Maps (links) und Google Maps auf dem iPhone (Quelle: imago)Mobile Kartendienste: Apple Maps und Google Maps auf einem iPhone (Quelle: imago)

Neu ist die Idee nicht, schon seit Jahren lassen sich mit so genannten "Microjobs" kleine Beträge verdienen. Dazu gehören zum Beispiel die Überprüfung von Werbeplakaten, das Aufspüren neuer Restaurants oder Bars oder die Preisermittlung in Supermärkten. Bis zu 15 Euro zahlen die Anbieter wie "Appjobber" für anspruchsvollere Aufgaben. 

Fehlstart für Apple Maps

Apple ist offenbar mit der Qualität seiner App noch nicht zufrieden. Zum Start der App enthielt sie so viele Fehler und Ungenauigkeiten, dass viele Nutzer lieber "Google Maps" benutzten. Bisher bietet die Apple-App nur die Möglichkeit, Fehler oder Probleme zu melden, ohne Geld damit zu verdienen. Facebook arbeitet mit einer Art Bonussystem für Fehlermelder, allerdings ohne finanzielle Anreize.

Apples Karten-App soll im neuen Betriebssystem iOS 11 auch die Pläne von Einkaufszentren enthalten. Deutsche Shopping-Center sind aber zum Start nicht dabei. Auch die richtigen Wege auf Flughäfen sollen mit der neuen Version zu finden sein. Hier sind zumindest Berlin-Tegel und Berlin-Schönefeld dabei. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Multimedia-Sale: Laptops, Kameras u.m. stark reduziert
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018