Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeDigitalSmartphoneApple

Amsterdam: iPad mit defektem Akku explodiert im Apple Store


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextDiktator verbietet PreiserhöhungenSymbolbild für einen Text66 Kinder offenbar an Hustensaft gestorbenSymbolbild für ein VideoOrcas machen Jagd auf weiße HaieSymbolbild für einen TextEL: Freiburg siegt ohne Trainer StreichSymbolbild für einen TextGroßbank will wieder Sparzinsen zahlenSymbolbild für einen TextFußballer geht k.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextAutomarkt macht kräftigen SprungSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

iPad explodiert im Apple Store in Amsterdam

Von t-online, str

Aktualisiert am 20.08.2018Lesedauer: 1 Min.
Mitarbeiter und Kunden in einem Apple Store. In Amsterdam musste ein Laden wegen eines brennenden iPad geräumt werden.
Mitarbeiter und Kunden in einem Apple Store. In Amsterdam musste ein Laden wegen eines brennenden iPad geräumt werden. (Quelle: Xinhua/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Sonntag ist in einem Apple Store im Amsterdamer Zentrum offenbar ein iPad explodiert. Der Laden musste vorübergehend evakuiert werden.

In einem Apple Store in Amsterdam hat ein überhitzter oder defekter Akku eine Explosion ausgelöst. Das berichtete das niederländische Nachrichtenportal AT5 am Sonntagnachmittag.

Dem Bericht zufolge ging ein iPad plötzlich in Flammen auf. Mitarbeiter löschten den Brand, indem sie das Gerät in einen Behälter mit Sand warfen. Dabei konnte allerdings nicht verhindert werden, dass sich stinkender Qualm ausbreitete. Die Feuerwehr veranlasste die Evakuierung des Ladens, der sich mitten im belebten Viertel Leidseplein in Amsterdam befindet.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der Akku gilt bei vielen mobilen Endgeräten als größte Schwachstelle. Experten raten dazu, das Smartphone niemals unbeaufsichtigt zu laden. Es gibt immer wieder Berichte und Videos von Geräten, die sich infolge einer defekten oder überhitzten Batterie spontan entzündeten. Samsung musste sein Flaggschiff-Smartphone Note 7 sogar wegen Brandgefahr zurückziehen. Im März gab es bei Amazon eine Rückrufaktion wegen mangelhafter Powerbanks.

Bei dem Vorfall in Amsterdam wurde zum Glück niemand verletzt. Drei Personen, die sich zum Zeitpunkt der Explosion im Laden aufgehalten hatten, wurden jedoch wegen Atembeschwerden behandelt. Der Apple Store konnte noch am selben Nachmittag wieder eröffnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Bericht auf AT5
  • The Next Web
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
AmsterdamAppleFeuerwehr

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website