Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeDigitalSmartphoneWhatsApp

WhatsApp-Tipp: So können Sie Ihren Online-Status verbergen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoTote nach Erdrutsch auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextSchock bei WM: Wales-Fan stirbt in DohaSymbolbild für einen TextLotto am Samstag: GewinnzahlenSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen Text"What A Feeling"-Star Irene Cara ist totSymbolbild für einen TextMargot Robbie spricht über NacktszeneSymbolbild für einen TextGladiatoren erpressen Touristen in RomSymbolbild für ein VideoSoldatenmütter klagen Putin anSymbolbild für einen Text900 statt 15.000: Rechte Demo flopptSymbolbild für einen Watson TeaserKönig Charles überrascht mit BeschlussSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

WhatsApp: Jetzt können Sie Ihren Online-Status verbergen

Von dpa, t-online, sha

Aktualisiert am 03.11.2022Lesedauer: 1 Min.
PantherMedia 28674645
WhatsApp auf einem Smartphone: Die Entwickler des Messengers haben neue Funktionen veröffentlicht. (Quelle: Illia Uriadnikov)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

WhatsApp hat eine lange erwartete Funktion veröffentlicht: Nutzer können künftig verbergen, ob sie online sind. Außerdem kommt ein anderes Feature.

Nutzerinnen und Nutzer des beliebten Messengers WhatsApp können ihren Online-Status verbergen. Die Funktion war lange erwartet worden und ermöglicht es, dass andere Anwender nicht sehen können, ob man den Messenger gerade geöffnet hat.

Die Funktion findet sich in den Einstellungen der Anwendung unter "Konto" und "Datenschutz". Unter dem Menüpunkt "Zuletzt online/Online" lässt sich einstellen, welche Kontakte den Online-Status sehen dürfen.

Es gibt zwei Möglichkeiten: entweder "Alle" Kontakte oder "Wie bei 'Zuletzt Online'". Wird der letzte Punkt aktiviert, übernimmt WhatsApp die bei der Funktion "Wer kann meinen 'Zuletzt Online'-Zeitstempel" ausgewählte Option.

Dort lässt sich zum Beispiel einstellen, dass der Status für alle Nutzer verborgen bleibt oder nur für bestimmte Kontakte.

Communities: WhatsApp stellt Gruppen-Chats neu auf

Eine weitere neue Funktion soll die Verwaltung und Nutzung von Gruppenchats erleichtern. Die Communities genannte Funktion erlaubt es, mehrere Gruppenchats unter einem Hauptthema zu bündeln.

Als Beispiel nennt WhatsApp etwa eine Community zur lokalen Schule mit Gruppenchats für einzelne Klassen oder eine Community für eine Nachbarschaft – unterteilt in Interessensgebiete. Mitglieder einer Community können zueinander Kontakt aufnehmen, auch wenn sie nicht gemeinsam in einem Chat sind. Damit das auch geregelt abläuft, haben die Administratoren weitreichende Möglichkeiten.

WhatsApp hat zudem im Netz einen Lernbereich eingerichtet, um alle Möglichkeiten der neuen Funktion kennenlernen zu können. Communities werden als Teil der kommenden WhatsApp-Updates veröffentlicht. Zeitgleich führt WhatsApp auch noch Umfragen in Chats und Videoschalten für bis zu 32 Personen ein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
WhatsApp-Konkurrent verbessert Sprachaufnahme

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website