Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalSmartphoneWhatsApp

Vorsicht vor dieser WhatsApp-Nachricht! Amazon-Geschenk als Betrugsversuch


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDax geht durch die DeckeSymbolbild für einen TextDieb klaut 61 Diamanten aus ICESymbolbild für einen TextSchuhbeck-Anrufer drangsalieren OmaSymbolbild für ein VideoMasturbation? Grünen-Frau zeigt TattooSymbolbild für einen TextSchweiger zieht Hollywood-Rolle an LandSymbolbild für einen TextReanimierter Fan stirbt im KrankenhausSymbolbild für einen TextNina Bott im MinirockSymbolbild für ein VideoLottomillionärin startet Erotik-KarriereSymbolbild für einen TextFrau findet Waffenarsenal im SchlafzimmerSymbolbild für einen TextEinsturzgefahr: S-Bahnhof geräumt Symbolbild für einen Text"Markus Lanz": seine heutigen GästeSymbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klum überrascht mit Baby-AnsageSymbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Vorsicht vor dieser WhatsApp-Nachricht

Von t-online, sha

Aktualisiert am 25.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Das Logo des Messengerdienstes Whatsapp.
WhatsApp-Logo: Betrüger verschicken vermehrt Phishing-Nachrichten über den Messenger. (Quelle: Fabian Sommer/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Haben Sie eine WhatsApp-Nachricht über ein angebliches Weihnachtsgeschenk von Amazon bekommen? Vorsicht, dabei handelt es sich um einen Betrugsversuch.

WhatsApp-Nutzer erhalten vermehrt Nachrichten, in denen sie über ein angebliches "Amazon-Spezial-Weihnachtsgeschenk" informiert werden. Das berichtet das IT-Magazin "Chip". Die Nachricht stamme aber nicht vom Versandhändler, sondern von Betrügern.

Laut "Chip" ist ein Link in der Nachricht enthalten, der diese automatisch an die Kontakte des Empfängers weiterleite. Der Link mit der Bezeichnung "wp20.ru/PjprBdOi" sei ein Indiz dafür, dass es sich nicht um eine echte Nachricht handelt.

Per Phishing wollen die Betrüger an Daten gelangen

Stattdessen handelt es sich um sogenanntes Phishing. Mit dieser Methode versuchen Betrüger, an persönliche Daten ihrer Opfer zu kommen.

Diese Daten können die Kriminellen entweder im Darknet verkaufen oder selbst nutzen, um sich in Online-Accounts wie das Bankkonto einzuloggen und dieses zu plündern. Auch Identitätsdiebstahl lässt sich mit persönlichen Daten begehen.

Betrüger nutzen Namen bekannter Unternehmen

Für Phishing-Versuche nutzen Kriminelle gerne gefälschte E-Mails, Webseiten oder Chat-Nachrichten. Oft läuft es so ab: Nutzer erhalten eine Nachricht, die aussieht, als würde sie von einem großen Unternehmen stammen.

Darin werden Nutzer unter einem Vorwand aufgefordert, einen Link anzuklicken und so auf eine Webseite gelockt. Dort sollen die Nutzer dann ihre persönlichen Daten eingeben.

Mehr zum Thema Phishing finden Sie in einem gesonderten Artikel. Dort erfahren Sie auch, woran sich solche Nachrichten erkennen lassen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • chip.de: "Neue Betrugsmasche bei WhatsApp: Bei diesen Nachrichten müssen Sie besonders vorsichtig sein"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So erstellen Sie Ihren WhatsApp-Status
Amazon

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website