Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik >

Roboter erteilt Segen in Frankfurt

...

Maschine ersetzt Pfarrer  

Roboter "BlessU-2" erteilt Segen in Frankfurt

09.09.2017, 12:21 Uhr | dpa

Roboter erteilt Segen in Frankfurt. Segensroboter in Frankfurt am Main (Quelle: dpa/Frank Rumpenhorst)

Der "Segensroboter" der evangelischen Kirche macht Station in Frankfurt am Main und löste viel Interessen, aber auch manche Diskussion aus. (Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa)

Nach seinem Einsatz auf der Weltausstellung zur Reformation macht der "Segensroboter" der Evangelischen Kirche in Hessen auf dem Römerberg Station. Mit 120 bis 150 gespendeten Segen pro Tag war "BlessU-2" bereits auf der Weltausstellung in Wittenberg besonders gefragt.

Der Segnungsroboter entwickelte sich zu einer der Hauptattraktionen der Freiluftschau. Mehr als 9000 Besucher nutzten die Gelegenheit, sich von dem Roboter segnen zu lassen. Die Diskussionen über Sinn und Unsinn einer solchen Aktion seien leidenschaftlich gewesen, sagte der Projektleiter der EKHN für die Weltausstellung, Fabian Vogt.

Der Roboter besteht aus einer Blechkiste mit Monitor zum Berühren, an der Seite zwei Arme, oben ein Kopf mit Augen und einem digitalen Mund. "Wir haben uns bewusst gegen ein menschliches Aussehen entschieden", sagte Vogt. Schließlich sollte die Installation das Spannungsfeld zwischen Mensch und Maschine deutlich machen. Wer sich von dem Roboter segnen lassen will, kann wählen: Sieben Sprachen (darunter auch Hessisch), Männer- oder Frauenstimme und vier Kategorien von Segenssprüchen. Der Roboter wählt dann einen der 16 Bibelsprüche aus. Zum Schluss lässt sich der Spruch ausdrucken.

Segensroboter in Frankfurt/Main (Quelle: dpa/Frank Rumpenhorst)Der Roboter "BlessU-2" segnet Menschen und druckt einen Bibelauszug auf kleine Zettel aus. (Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa)

Maschine löst Begeisterung und Skepsis aus

Vor allem Menschen, die sonst weniger mit der Kirche zu tun haben, seien begeistert gewesen und hätten sich ohne Berührungsängste mit dem Roboter auseinandergesetzt, sagte Vogt. Regelmäßige Kirchgänger hätten da schon mehr Vorbehalte gehabt. Wie erwartet habe das Kunstwerk eine Diskussion über künstliche Intelligenz ausgelöst. "Wir wollten die Frage aufwerfen: Was sollen Roboter in zehn Jahren können dürfen?", erklärte Vogt. In Reaktion auf "BlessU-2" seien schon einige Podiumsdiskussionen ins Leben gerufen worden.

Nach der Weltausstellung geht "BlessU-2" erst mal auf Reisen. Ein Wissenschaftskongress in Manchester hat angefragt. Ab 2019 könnte der Roboter dann in einem neuen Bibelmuseum in Nürnberg stehen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018