Sie sind hier: Home > Digital >

Neues Feature: Firefox-Browser schlägt Alarm auf gehackten Webseiten

Neues Feature  

Firefox-Browser schlägt Alarm auf gehackten Webseiten

20.11.2018, 12:54 Uhr | dpa

Neues Feature: Firefox-Browser schlägt Alarm auf gehackten Webseiten. Ist eine Website gehackt, öffnet sich unterhalb der Adresszeile eine Benachrichtigung, die darüber informiert.

Ist eine Website gehackt, öffnet sich unterhalb der Adresszeile eine Benachrichtigung, die darüber informiert. Foto: Andrej Sokolow. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - Der Firefox-Browser schlägt künftig Alarm, wenn man auf einer Seite surft, die gehackt worden ist oder auf der es ein Datenleck gab. Unterhalb der Adressleiste öffnet sich dann eine Benachrichtigung, die über den Zeitpunkt und das Ausmaß des Angriffs oder des Lecks informiert.

Das neue Feature soll in den kommenden Wochen nach und nach in die Installationen der Firefox-Nutzer Einzug erhalten. Surft man auf einer gehackten Seite, legt der Browser dem Surfer eine Abfrage beim Firefox-Dienst Monitor nahe, falls er ein Nutzerkonto bei dieser Seite hat.

Auf der Seite des bereits Ende September 2018 eingerichteten Monitor-Dienstes bekommt man nach Eingabe der mit dem Nutzerkonto verbundenen E-Mail-Adresse angezeigt, ob die Daten des eigenen Accounts nach dem Hacker-Angriff oder Datenleck irgendwo im Netz aufgetaucht sind. Gibt es einen Treffer, sollte das verbrannte Passwort geändert werden. Weil das Ergebnis der Abfrage nur für den Moment gültig ist, kann man sich auf der Monitor-Seite auch mit einer Mailadresse registrieren und bekommt dann sofort Bescheid, falls eigene Daten im Netz auftauchen sollten.

Firefox Monitor greift auf eine Datenbank des australischen Sicherheitsforschers Troy Hunt zurück, der mit "Have I been pwned?" (sinngemäß: Hat es mich erwischt?) einen ähnlichen Dienst anbietet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe