Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalAudio

Smart Speaker: Google-Assistant unterstützt jetzt Apple Music


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeue Ölsanktionen gelten – Moskau drohtSymbolbild für einen TextLufthansa: Chaos nach NotlandungSymbolbild für einen TextSesamstraße-Star Bob McGrath ist totSymbolbild für einen TextBundesliga-Chefin wohl vor dem AusSymbolbild für einen TextDie weltweit größten Waffen-ExporteureSymbolbild für einen TextIm Schnee steckengeblieben – Mann stirbtSymbolbild für einen TextEx-Formel-1-Fahrer ist totSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextKates engste Mitarbeiterin hat gekündigtSymbolbild für einen TextNenas Tochter zeigt sich freizügigSymbolbild für einen TextProrussische Demo in KölnSymbolbild für einen Watson TeaserFrankreich-Star bricht ungewöhnliche RegelSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Google-Lautsprecher unterstützen jetzt Apple Music

Von t-online, MB

08.12.2020Lesedauer: 2 Min.
Der Google Home Mini: Das Gerät spielt künftig auch Musik über Apple Music ab.
Der Google Home Mini: Das Gerät spielt künftig auch Musik über Apple Music ab. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nutzer von Apple Music dürfen sich freuen: Der Streaminganbieter ist nun auch auf smarten Lautsprechern mit Google-Assistant verfügbar. Es könnte jedoch eine Weile dauern, bis die Funktion auf den eigenen Geräten freigeschaltet wird.

Google hat offiziell den Streamingdienst Apple Music in seinen Google-Assistant integriert. Die Sprachsteuerung aus dem Hause Google steckt in den firmeneigenen Geräten, wie dem Nest Audio oder seinem Vorgänger, dem Google Home. Aber auch Smart Speaker anderer Hersteller arbeiten mit dem Sprachassistenten und unterstützen nun das Musikhören mit Apple Music.

Bereits im August letzten Jahres wurde der Streamingdienst in Amazons Echo-Smartspeaker integriert. Das macht Apple Music derzeit zum einzigen in Deutschland verfügbaren Musikstreaminganbieter, der auf allen drei Plattformen für smarte Lautsprecher läuft. Denn Apples eigene Smart Speaker, der HomePod und der neue HomePod Mini, unterstützen in Deutschland weiterhin ausschließlich das Musikhören über die eigene Streamingplattform. Es wurden zwar Gerüchte laut, dass eine Integration des Marktführers Spotify geplant sei, bisher ist diese aber noch nicht erfolgt.

So installieren sie Apple Music auf ihrem Lautsprecher

Um den Streamingdienst auf dem eigenen Smart Speaker mit Google-Assistant zu installieren, benötigt man die Google-Home-App. Dort muss man sich mit seinem Apple-Music-Konto anmelden und kann den Dienst dann als Standard-Quelle für Musik einstellen. Auf diese Weise reicht der Sprachbefehl "Hey Google, spiel Musik ab" aus, um die Wiedergabe über Apple Music zu starten. Natürlich lassen sich auch einzelne Lieder oder Interpreten direkt abspielen. Die verfügbaren Sprachbefehle zur Steuerung der Musikwiedergabe über Google-Assistant finden Sie hier.

Wann genau der Dienst auf dem eigenen Gerät verfügbar sein wird, ist unklar. Seit Anfang der Woche wird die Integration schrittweise in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Japan durch Google vorgenommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Amazon greift mit Prime-Abo Spotify und Apple Music an
AmazonDeutschlandGoogle Inc.

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website