• Home
  • Digital
  • Apple: iCloud-Schlüsselbund unter Windows rasseln lassen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für einen TextTchibo nimmt Kaffee-Sorte vom MarktSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextRührende Trauerreden für Uwe SeelerSymbolbild für einen TextFrau liegt sterbend auf GehwegSymbolbild für einen TextTV-Star traf mutmaßlichen MörderSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextHersteller ruft Bratwurst zurückSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

iCloud-Schlüsselbund unter Windows rasseln lassen

Von dpa
Aktualisiert am 03.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Über eine Erweiterung für den Chrome-Browser hält der iCloud-Schlüsselbund Einzug auf Windows-Rechnern.
Über eine Erweiterung für den Chrome-Browser hält der iCloud-Schlüsselbund Einzug auf Windows-Rechnern. (Quelle: Zacharie Scheurer/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa/tmn) - Das iPhone zur Hand nehmen, den iCloud-Schlüsselbund öffnen, das benötigte Passwort anzeigen lassen und dann im Browser eintippen. Diesen etwas umständlichen Weg sind bislang viele Nutzerinnen und Nutzer von Apples Passwortmanager gegangen, um ihre Passwörter auf einem Windows-Rechner einzugeben.

Das geht deutlich komfortabler: Apple hat nun für den Chrome-Browser die offizielle Erweiterung iCloud-Passwörter veröffentlicht, mit der sich - wie vom Safari-Browser und von Apple-Geräten gewohnt - Passwörter für Dienste und Internetseiten sowie Zahlungsinformationen aufrufen und speichern lassen. Bei der Erweiterung handelt es sich offenbar noch um einevorläufige Version, die aber schon installiert und genutzt werden kann.

Voraussetzung ist aber eine Installation der iCloud-Software in der Version 12 auf dem jeweiligen Windows-PC. Apple habe das Programm wieder aus dem Microsoft Store genommen, berichtet das Fachportal "Heise online". Grund könnten Probleme bei der Anzeige von Passwörtern sein, die Nutzer der Chrome-Erweiterung beklagten. Bis der iCloud-Schlüsselbund unter Windows funktioniert, werden Interessierte also noch ein wenig Geduld aufbringen müssen.

Für alle, die noch nicht mit dem iCloud-Schlüsselbund arbeiten, hält Apple auf seinen Support-Seiten eineAnleitungzur Aktivierung bereit. Der Passwortmanager schlägt auch sichere Passwörter vor und warnt vor schwachen, mehrfach genutzten oder kompromittierten Zugangscodes. Für den sensiblen Datenfluss zwischen den Endgeräten und den Apple-Servern sichert das Unternehmen eine sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Hier klappt alles: Samsung startet die Falthandy-Offensive
Von Alexander Roth-Grigori
AppleWindowsiPhone

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website