Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTexas: Witwer von get├Âteter Lehrerin gestorbenSymbolbild f├╝r einen TextGNTM: Sie ist das neue TopmodelSymbolbild f├╝r einen TextNeuer Hertha-Trainer wohl gefundenSymbolbild f├╝r einen TextDepeche-Mode-Star Andy Fletcher ist totSymbolbild f├╝r einen TextFestnahmen bei Queen-LeibgardeSymbolbild f├╝r einen TextEx-Formel-1-Boss Ecclestone verhaftetSymbolbild f├╝r einen TextTodesstrafe: Irak verbietet Kontakt nach IsraelSymbolbild f├╝r einen TextRTL-Moderatorin sorgt f├╝r SchockmomentSymbolbild f├╝r einen TextCathy Hummels postet Foto mit MatsSymbolbild f├╝r einen TextSpektakul├Ąre Gruselfunde auf Google MapsSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBorussia Dortmund: Sponsor rechnet mit Mannschaft ab

Spieleentwickler Epic bringt Streit mit Apple in die EU

Von dpa
Aktualisiert am 17.02.2021Lesedauer: 2 Min.
App Store auf einem iPhone: Der Streit zwischen dem Spieleentwickler Epic und Apple besch├Ąftigt nun auch die EU.
App Store auf einem iPhone: Der Streit zwischen dem Spieleentwickler Epic und Apple besch├Ąftigt nun auch die EU. (Quelle: Ritchie B. Tongo/EPA/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Machtspiel zwischen der Firma hinter dem Spiele-Hit "Fortnite" und dem iPhone-Konzern folgte bisher eine Klage auf die n├Ąchste. Jetzt bittet der Spieleentwickler Epic die EU um Mithilfe und wirft Apple Marktmissbrauch vor.

Der Spieleentwickler Epic er├Âffnet in seinem festgefahrenen App-Store-Streit mit Apple eine neue Front in der Europ├Ąischen Union. Die Firma hinter dem popul├Ąren Online-Spiel "Fortnite" reichte am Mittwoch eine Kartellbeschwerde bei der EU-Kommission ein. Apple nutze die Kontrolle ├╝ber das iOS- Betriebssystem seiner iPhones, um sich selbst zu bevorteilen und gleichzeitig Wettbewerber zu blockieren, argumentierte Epic. Der iPhone-Konzern verteidigte sein Vorgehen.

Der in den USA bereits seit Sommer laufende Konflikt k├Ânnte am Ende beeinflussen, wie Apps auf Smartphones vertrieben werden ÔÇô und wie viel Geld vom Kaufpreis Plattformen wie der App Store von Apple oder Googles Play Store dabei einbehalten d├╝rfen.

Epic wollte sich nicht mehr an die seit mehr als einem Jahrzehnt geltende Vorgabe halten, dass virtuelle Artikel in dem Spiel auf iPhones und iPads nur ├╝ber das System der In-App-K├Ąufe von Apple angeboten werden k├Ânnen. Dabei beh├Ąlt Apple 30 Prozent des Kaufpreises ein. Epic w├╝rde stattdessen gern einen eigenen App Store auf dem iPhone betreiben.

Was bisher geschah...

Nachdem Apple ├änderungen an den Gesch├Ąftsbedingungen ablehnte, bauten die Epic-Entwickler in die App die vertraglich verbotene M├Âglichkeit ein, die Artikel auch direkt bei Epic kaufen zu k├Ânnen. Daf├╝r wurde im August eine versteckte Funktion in der Anwendung aktiviert, die Epic an den App-Pr├╝fern von Apple vorbeigeschmuggelt hatte.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Depeche Mode in Trauer: Andy Fletcher ist tot
Depeche Mode: Keyboarder Andy Fletcher, S├Ąnger Dave Gahan und Gitarrist Martin Gore.


Noch am selben Tag warf Apple "Fortnite" unter Verweis auf den Regelversto├č aus dem App Store. Epic zog in den USA umgehend vor Gericht und warf Apple unfairen Wettbewerb vor. Apple verlangt in einer Gegenklage Schadenersatz. In einer Reaktion auf die Beschwerde in der EU warf der iPhone-Konzern Epic vor, die Verbraucher als Pfand zu benutzen ÔÇô und das wolle man der Kommission auch aufzeigen. Apple gehe es darum, den Nutzern eine sichere App-Plattform zu bieten und man behandle alle Entwickler gleich.

Weitere Artikel

"Fortnite"-Streit
Apple wirft Spiele-App aus dem Store und fordert Schadenersatz
Ein Kind spielt auf einem Mobiltelefon mit einem "Fortnite"-Bild im Hintergrund: Im Streit um Apples App Store geht der iPhone-Konzern zum Gegenangriff ├╝ber.

Spotify, Fortnite, Tinder
F├╝hrende App-Anbieter verb├╝nden sich gegen Apple
Die vorgestellte Koalition prangert speziell die Abgabe von 30 Prozent bei digitalen Inhalten und Abos, die ├╝ber die Apple-Plattform verkauft werden.

Mit Joystick und Schnauze
Schweine k├Ânnen Computerspiele bedienen
Ein Yorkshire-Schwein am Joystick: Schweine k├Ânnen einer neuen Untersuchung zufolge damit problemlos Computerspiele bedienen.


Die EU-Kommission geht bereits einer Wettbewerbsbeschwerde des Musikstreaming-Marktf├╝hrers Spotify gegen Apple nach und pr├╝ft die Konkurrenzsituation beim Bezahldienst Apple Pay.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AppleApple iOSEUEU-KommissionUSAiPhone

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website