• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Sexismus-Vorw├╝rfe: Sony muss sich vor Gericht verantworten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextNagelsmann liebt Bild-ReporterinSymbolbild f├╝r einen TextHells-Angels-Legende ist totSymbolbild f├╝r einen TextAntonia Rados verl├Ąsst RTLSymbolbild f├╝r einen TextWeltgr├Â├čte Schokofabrik stoppt ProduktionSymbolbild f├╝r einen TextOlympia: Hoene├č kritisiert DemokratienSymbolbild f├╝r ein VideoSo schmeckt ein Wimbledon-MythosSymbolbild f├╝r einen TextTaliban in Kabul angegriffenSymbolbild f├╝r einen TextBayern lehnt Bar├ža-Angebot abSymbolbild f├╝r ein VideoMassenschl├Ągerei auf KreuzfahrtschiffSymbolbild f├╝r einen Text17-J├Ąhriger vergewaltigt: Foto-FahndungSymbolbild f├╝r einen TextSylt-Pendler sauer: "Party und Halligalli"Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin w├╝tet gegen FirmaSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Sexismusvorw├╝rfe: Sony muss sich vor Gericht verantworten

Von t-online, arg

Aktualisiert am 10.03.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 148806384
Schild an einem Sony-Gesch├Ąft: Der Konzern sieht sich mit Sexismusvorw├╝rfen konfrontiert. (Quelle: Zoonar.com/PHILIP_OPENSHAW via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dem japanischen Konzern Sony droht ein Skandal: Acht weitere Mitarbeiterinnen haben sich einer Klage in den USA angeschlossen. Sie werfen dem Konzern schweren Sexismus gegen├╝ber weiblichen Angestellten vor.

Die Sexismusvorw├╝rfe gegen├╝ber Sony werden immer lauter: Bereits im vergangenen November verklagte die Sicherheitsanalystin Emma Majo den japanischen Konzern. Sie beklagte: Sony bevorzuge M├Ąnner, behandele Frauen absch├Ątzig und biete weiblichen Mitarbeitern so gut wie keine Aufstiegsm├Âglichkeiten.

Nun haben sich weitere Betroffene zu Wort gemeldet. Wie das Tech-Nachrichtenportal Engadget berichtet, schlie├čen sich acht weitere Opfer Majos Klage an. Diese haben in der Vergangenheit f├╝r Sony gearbeitet oder sind derzeit immer noch im Unternehmen angestellt.

Systemischer Sexismus

Marie Harrington, eine der Kl├Ągerinnen, war 17 Jahre f├╝r das Unternehmen t├Ątig und bekleidete sp├Ąter auch eine F├╝hrungsposition als Programmdirektorin.

"Als ich Sony den R├╝cken kehrte, erkl├Ąrte ich gegen├╝ber der Personalabteilung [ÔÇŽ], dass mich systemischer Sexismus gegen├╝ber Frauen dazu veranlasst hat, das Unternehmen zu verlassen", erkl├Ąrte Harrington in einem Statement vor Gericht. Gleichzeitig warf sie der Chefin der Personalabteilung vor, nichts gegen die vorliegenden Probleme unternommen zu haben, obwohl sie von der Schwere der Anschuldigungen wusste.

Frauen seien bei Bef├Ârderungen konsequent ├╝bergangen und vom m├Ąnnlichen F├╝hrungspersonal nicht als m├Âgliche "High Performer" angesehen worden. In einer Bewerbungsrunde auf eine offene F├╝hrungsposition aus dem April 2019 seien unter 70 Kandidaten nur vier Frauen gewesen, von denen auch nur zwei als "High Performer" eingestuft wurden ÔÇô im Gegensatz zu den m├Ąnnlichen Kandidaten, die alle diese Einstufung erhielten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin reagiert auf Witze der G7-Chefs ├╝ber nackten Oberk├Ârper
Wladimir Putin beim Reiten in Russland (Archivbild): Das Foto lieferte den Grund f├╝r witzige Bemerkungen beim G7-Gipfel.


"Bei zwei der Kandidatinnen sprachen die Manager haupts├Ąchlich dar├╝ber, dass sie Familien h├Ątten", klagt Harrington weiter. "Bei keinem der M├Ąnner stand die Familiensituation zur Debatte."

Keine Aufstiegschancen f├╝r Frauen

Die weiteren Kl├Ągerinnen sprechen in ihren Statements von ├Ąhnlichen Erfahrungen bei Sony. Das gr├Â├čte Problem sei gewesen, dass man als Frau nicht f├╝r Bef├Ârderungen in Frage gekommen sei und dadurch keine Chance bestanden habe, beruflich voranzukommen oder aufzusteigen.

Dies sei auf eine Machokultur innerhalb der m├Ąnnlich dominierten Konzernf├╝hrung zur├╝ckzuf├╝hren. Die Anw├Ąlte der Kl├Ągerinnen nahmen auch Bezug auf den Umgang m├Ąnnlicher Kollegen mit weiblichen Angestellten. So soll es h├Ąufig zu abf├Ąlligen Kommentaren gegen├╝ber Frauen gekommen sein, bei denen ihnen geraten worden sei, "doch lieber reich zu heiraten", als im Unternehmen aufsteigen zu wollen.

Sony hat sich bisher nicht zu den neuen Entwicklungen ge├Ąu├čert. Noch bevor sich die acht Frauen der Klage angeschlossen haben, beantragte das Unternehmen im Februar eine Klageabweisung, da es die Vorw├╝rfe f├╝r ungerechtfertigt hielt. Eine Anh├Ârung und Entscheidung diesbez├╝glich soll noch im April stattfinden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
SonyUSA

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website