• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Kind von Elon Musk will offenbar Namen ändern lassen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCorona-Herbst: Erste MaßnahmenSymbolbild für einen TextKlopp jubelt: Liverpool-Star verlängertSymbolbild für einen TextKubicki fordert Wielers Rauswurf Symbolbild für ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild für einen TextNächste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild für einen TextPolen kritisiert Melnyk: "inakzeptabel"Symbolbild für ein VideoWimbledon: "Ich darf leider nicht rein"Symbolbild für einen TextBeyoncé reitet fast nacktSymbolbild für einen TextFans attackieren Kultspiel-ErfinderSymbolbild für einen TextMadonna teilt skurriles BrustfotoSymbolbild für einen TextLinksextreme Demo auf SyltSymbolbild für einen Watson TeaserBayern-Profi wechselt zu Ex-KlubSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Kind von Elon Musk will offenbar Namen ändern lassen

Von t-online, aj

Aktualisiert am 21.06.2022Lesedauer: 2 Min.
285226354
Elon Musk: Berichten zufolge soll sich ein Kind des Unternehmers mit einer Namensänderung vom Vater distanzieren wollen. (Quelle: JOHN ANGELILLO)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eines der erwachsenen Kinder von Elon Musk will US-Berichten zufolge den berĂĽhmten Nachnamen des Vaters ablegen. Das hat offenbar zwei konkrete GrĂĽnde.

Eine Tochter von Elon Musk identifiziert sich als transgender und will US-Medienberichten zufolge nichts mehr mit dem Tesla-Chef zu tun haben. Wie unter anderem die Boulevardzeitung "TMZ" berichtete, hat sie rechtliche Schritte eingeleitet, um den berĂĽhmten Nachnamen fallen zu lassen.

Loading...
Symbolbild fĂĽr eingebettete Inhalte

Embed

Die Dokumente wurden demnach im US-Bundesstaat Kalifornien eingereicht. Nicht nur der vollständige Name Xavier Musk solle geändert, sondern auch die Geschlechtsidentität rechtlich angepasst werden. Die Tochter, im April volljährig geworden, will demnach fortan Vivian Jenna Wilson genannt und auch offiziell als Frau gelten.

Die Medienberichte outen damit die Tochter des Multimilliadärs als transgender. "TMZ" bezieht sich lediglich auf die Gerichtsdokumente, Vivian Wilson selbst hat sich bisher nicht geäußert. Die Boulevardzeitung nennt ihre Quelle für die Dokumente nicht, der Nachrichtenagentur Reuters zufolge sollen sie auf der Website PlainSite.org einsehbar gewesen sein.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Böses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Die Organisation, die die Website betreibt, setzt sich nach eigenen Angaben für mehr Transparenz im US-Rechtssystem ein und hat in der Vergangenheit bereits mehrfach Dokumente und E-Mails veröffentlicht, die Elon Musk in Bedrängnis brachten – beispielsweise zeigten interne E-Mails im März 2021, dass der Autopilot der E-Autos von Musks Hersteller Tesla noch nicht so weit entwickelt waren, wie er zuvor suggeriert hatte.

Neben der Änderung der Geschlechtsidentität geht es Vivian Wilson dem "TMZ"-Bericht zufolge klar um einen Bruch mit ihrem Vater. Grund für das Vorgehen sei auch "die Tatsache, dass ich nicht mehr mit meinem biologischen Vater zusammenlebe oder mit ihm in irgendeiner Form verwandt sein möchte", zitierte "TMZ" aus den Gerichtsunterlagen.

Musk: "Ich liebe alle meine Kinder so sehr"

Die Musk-Tochter hat einen Zwillingsbruder, Griffin Musk. Die Mutter der beiden ist die kanadische Autorin Justin Wilson, mit der Elon Musk von 2000 bis 2008 verheiratet war. Elon Musk hat insgesamt sieben Kinder mit zwei Frauen. Zum Vatertag in den USA am 19. Juni schrieb der Unternehmer auf Twitter: "Ich liebe alle meine Kinder so sehr".

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weder der Tesla-Chef noch sein Kind haben sich bislang öffentlich über die gewünschte Änderung oder ihre Beziehung zueinander geäußert. Im Dezember des vergangenen Jahres schrieb Elon Musk auf Twitter, er unterstütze die Trans-Community. In einem weiteren Post fügte er aber über gendergerechte Sprache hinzu: "All diese Pronomen sind ein ästhetischer Albtraum."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Steve Haak, Jan Mölleken
Elon MuskKalifornien

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website