Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Internetportal "Stimmtdas.org" überprüft Behauptungen von Politikern

Fakten-Check  

"Stimmtdas.org" überprüft Behauptungen von Politikern

19.07.2017, 09:40 Uhr | hd, t-online.de

Internetportal  "Stimmtdas.org" überprüft Behauptungen von Politikern. Stimmen die Behauptungen von Politikern im Wahlkampf? Kanzlerin Angela Merkel bei einer Rede in Zingst (Quelle: imago/Koch Eibner)

Stimmen die Behauptungen von Politikern im Wahlkampf? Kanzlerin Angela Merkel bei einer Rede in Zingst (Quelle: Koch Eibner/imago)

Ein neues Online-Portal prüft die Aussagen von Politikern im Wahlkampf. Bis zur Bundestagswahl wollen junge Journalisten auf "Stimmtdas.org" Statements von prominenten Politikern auf ihren Wahrheitsgehalt abklopfen. Erstes Ergebnis: Viele Aussagen stimmen nicht oder sind irreführend.

Das Team der Fakten-Check-Seite besteht überwiegend aus jungen Journalisten und Studenten. Zum Start wurden nur sechs Politiker-Statements geprüft, unter anderem. von Angela Merkel und Frauke Petry. Die Noten reichen von "Stimmt", "Stimmt überwiegend" bis zu "Stimmt nicht" und  "Scharlatanerie". Bis jetzt wurde noch kein Satz eines Politikers mit "Stimmt" beurteilt. 

Angela Merkels Satz "(Die) Bundesregierung hat Ausgaben für Forschung und Entwicklung verdoppelt und Etat um 135 Prozent gesteigert" bekommt das Urteil "stimmt eher nicht und ist irreführend". Denn  die Steigerung betrug nur 90,5 Prozent. Auch die Aussage, der Gesamtetat des Ministeriums sei in den letzten 12 Jahren um 135 Prozent gestiegen stimmt laut den Fakten-Checkern so nicht: "Der Etat des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist zwischen 2005 und 2017 zwar gestiegen, allerdings nur um rund 107 Prozent."

Bisher stimmt noch keine Aussage

Auch alle anderen geprüften Zitate bekommen eher schlechte Noten. Entweder stimmen sie nicht oder sind irreführend, wie eine Behauptung von Frauke Petry (AFD): "Seit Jahresbeginn reisten mehr Migranten nach Deutschland, als an den Außengrenzen Italiens oder Griechenlands zusammen anlandeten". 

Ganz neu ist die Idee des Online-Faktenchecks nicht: Auch die ARD-Sendung "Hart aber fair" prüft seit Jahren regelmäßig Aussagen von Politikern. Allerdings nur Behauptungen, die in der Talkshow-Sendung gemacht wurden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Elegant und stilsicher - entdecken Sie die Eventlooks
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018