Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Google startet Job-Suche in Deutschland

Mit Bewertungen und Gehältern  

Google startet Job-Suche in Deutschland

22.05.2019, 14:00 Uhr | dpa

. Googles neue Jobsuche: Alle Infos stammen von Partnern (Quelle: Hersteller/Google Deutschland)

Googles neue Jobsuche: Alle Infos stammen von Partnern (Quelle: Google Deutschland/Hersteller)

Google bietet nun auch in Deutschland die Suche nach Stellenausschreibungen im Netz an. Dazu liefern Partner wichtige Zusatzinfos. Doch einige Anbieter sind zum Start nicht dabei.

Zum Start der neuen Funktion seien Job-Anzeigen hunderter Partner, darunter Verlagshäuser wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Südwestdeutsche Medienholding ("Süddeutsche Zeitung") sowie Jobbörsen wie Xing, LinkedIn und Monster verfügbar, kündigte der Internet-Konzern am Mittwoch in Berlin an.

Über Suchbegriffe wie "Jobs in meiner Nähe" oder "Bäcker Stellenanzeigen" listet Google im oberen Bereich der Ergebnisse entsprechende Vorschauen auf die Stellenausschreibungen der Partner auf. Mit Filtereinstellungen lassen sich die Ergebnisse etwa nach Voll- oder Teilzeitjobs, der Wunschstadt oder der gesuchten Branche sowie der eigenen Fähigkeiten und Ausbildung eingrenzen. In den Ergebnissen werden weitere Infos, wie die Länge des Arbeitsweges eingeblendet.

Ergebnisanzeige der Google-Suche: Jobs in der Übersicht (Quelle: Hersteller/Google Deutschland)Ergebnisanzeige der Google-Suche: Jobs in der Übersicht (Quelle: Google Deutschland/Hersteller)

Für das neue Angebot arbeitet Google mit großen Partnern zusammen, so dass hunderttausende Stellenanzeigen verfügbar sein sollen. Für das Karrierenetzwerk Xing sei dies eine Möglichkeit, das eigene Stellenmarkt-Angebot noch bekannter zu machen, sagte Jens Stief, Geschäftsführer der Abteilung E-Recruiting bei Xing bei der Vorstellung in Berlin. "Wir erwarten uns von der Partnerschaft mit Google, dass noch mehr jobsuchende Menschen zu uns finden." Das Bundesamt für Arbeit ist zum Start nicht dabei, auch das Angebot Stepstone von Axel Springer fehlt.

Bewertungen und übliche Gehälter werden angezeigt

Neben den Infos zum Job werden von Google auch Bewertungen des Arbeitgebers und teilweise auch übliche Gehälter für die offene Position angezeigt. Diese stammen von Partnern wie das Bewertungsportal Kununu, das zur Xing AG gehört.


Eine gezielte Jobsuche bietet Google bereits seit 2017 in den USA an. Inzwischen ist sie nach eigenen Angaben in 120 Ländern verfügbar, darunter Kanada, Großbritannien und Spanien. Über die bisherigen Partner hinaus soll die Funktion für alle Webseiten offen stehen. Entwicklern stellt Google eine Anleitung zur Verfügung, wie sie ihre Anzeigen auf ihren eigenen Seiten in die Google-Suche integrieren können.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal