• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Facebook
  • Facebook stellt Clubhouse-Klon vor: Gro├če Audio-Offensive


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextEM-Aus f├╝r Weltfu├čballerinSymbolbild f├╝r einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild f├╝r einen TextUS-Bluttat: Siebenfache MordanklageSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild f├╝r einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild f├╝r einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild f├╝r einen TextSpanische K├Ânigin hat CoronaSymbolbild f├╝r einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild f├╝r einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild f├╝r einen TextWilliams' Witwe enth├╝llt DetailsSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFC Bayern vor n├Ąchstem Transfer-HammerSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Facebook stellt Clubhouse-Klon vor

Von dpa
Aktualisiert am 20.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Facebook-Chef Mark Zuckerberg: K├╝nftig sollen auch Audio-Inhalte in dem sozialen Netzwerk einen Platz erhalten.
Facebook-Chef Mark Zuckerberg: K├╝nftig sollen auch Audio-Inhalte in dem sozialen Netzwerk einen Platz erhalten. (Quelle: Mark Lennihan/AP/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der j├╝ngste Erfolg der Talk-App Clubhouse hat Facebook aufgeschreckt. Jetzt hat das weltgr├Â├čte Onlinenetzwerk einen Klon des kleineren Konkurrenten vorgestellt. Facebook will aber noch weiter gehen.

Facebook hat in der Nacht zum Dienstag seinen neuen Dienst Live Audio Rooms vorgestellt. Dieser soll ├Ąhnlich funktionieren wie die App Clubhouse, die zu Beginn des Jahres an den Start gegangen war und innerhalb k├╝rzester Zeit viele prominente Nutzer gewinnen konnte. Facebooks Vorteil k├Ânnte in der bereits vorhandenen Basis von mehr als 2,5 Milliarden Nutzern liegen, w├Ąhrend Clubhouse sie neu gewinnen muss.

Bei Clubhouse k├Ânnen zahlreiche Nutzer an Talkrunden teilnehmen. Nur einige von ihnen k├Ânnen gleichzeitig sprechen. Die App gewann in den vergangenen Monaten unter anderem nach Auftritten von Prominenten schnell an Popularit├Ąt. Sie gibt es bisher nur f├╝r das iPhone, eine Version f├╝r Smartphones mit dem Google-System Android ist in Arbeit.

Twitter testet bereits eine Clubhouse-Kopie. Fast zeitgleich mit Facebook k├╝ndigte auch die Plattform Reddit einen ├Ąhnlichen Dienst an.

Facebook plant die gro├če Audio-Offensive

Facebook geht jedoch auf breiterer Front in die Audio-Offensive. In einer Kooperation mit dem Musikstreaming-Marktf├╝hrer Spotify wird man Podcasts direkt in der Facebook-App h├Âren k├Ânnen. Facebook will dabei basierend auf seinem Wissen ├╝ber die Interessen der Nutzer einzelne Podcasts vorschlagen. Mit "Soundbites" will Facebook kurze Audiobeitr├Ąge auf seiner Plattform einf├╝hren.

Facebook ist bekannt daf├╝r, Funktionen erfolgreicher Rivalen in seinen Diensten zu kopieren ÔÇô wenn es nicht gelang, sie zu kaufen, wie den Chatdienst WhatsApp 2014. Die Kopien sind nicht immer erfolgreich: So versuchte Facebook mehrfach, die von alleine verschwindenden Fotos bei Snapchat nachzuahmen, die Apps wurden aber wieder eingestellt. Mit der Kopie von Snapchats Stories-Funktion, bei der Nutzer Fotos und Videos f├╝r ihre Freunde f├╝r einen Tag verf├╝gbar machen k├Ânnen, landete Facebook dagegen einen Volltreffer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FacebookMark Zuckerberg

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website