Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalInternet & Sicherheit

FRITZ!Box 6850 5G: Neue Fritzbox kommt mit 5G


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextStarkes Erdbeben im HindukuschSymbolbild für einen TextKubicki vergleicht Habeck mit PutinSymbolbild für einen TextNeue Hinweise auf Corona-Ursprung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Neue Fritzbox kommt mit 5G

Von t-online, avr

16.06.2021Lesedauer: 2 Min.
Ein Werbefoto der neuen Fritzbox von AVM: Das Gerät verfügt über 5G-Fähigkeiten.
Ein Werbefoto der neuen Fritzbox von AVM: Das Gerät verfügt über 5G-Fähigkeiten. (Quelle: AVM)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Router der Marke Fritzbox sind in Deutschland sehr beliebt. Nun hat Hersteller AVM verkündet, eine neue Fritzbox auf den Markt zu bringen. Die kommt mit 5G-Fähigkeiten.

Routerhersteller AVM hat eine neue Fritzbox angekündigt: Im Laufe des Sommers können Kunden die Fritzbox 6850 5G kaufen. Das Besondere an dem Gerät: Es verfügt über 5G-Fähigkeiten.


Drei Tipps für die Fritzbox, die nicht jeder kennt

Wer eine Fritzbox besitzt kann mehr tun als nur im Internet surfen. Viele aktuelle Geräte können Sie beispielsweise auch als Heimserver nutzen. Drei weitere nützliche Einstellungen zeigen wir Ihnen hier:
Wenn Sie einen externen Speicher mit USB 3.0 in Ihre Fritzbox gesteckt haben, lohnt es sich zu prüfen, ob der Anschluss auch in den Power Mode geschaltet ist. Denn nur dann können Sie die schnelleren Datenübertragungsraten verwenden. Öffnen Sie dazu zuerst die Einstellungen Ihrer Fritzbox. Tippen Sie dafür in die Adresszeile 192.168.178.1 oder "http://fritz.box".
+8

Die Fritzbox 6850 5G wurde bereits auf der IFA 2019 vorgestellt, der Marktstart wurde aber immer wieder verschobene. Das Gerät wird als All-in-One-Router für den neuen Mobilfunkstandard 5G angepriesen. Der Router unterstützt dabei verschiedene 5G-Bänder im Bereich Sub-6-GHz. Zudem ist das Gerät auch LTE-fähig. Nutzen brauchen also nicht zwingend Verbindung zu einem 5G-Netz, um den Router verwenden zu können.

Die Fritzbox 6850 5G kann laut AVM folgende Frequenzbänder abdecken: n1 (2,1 GHz), n3 (1,8 GHz), n5 (850 MHz), n7 (2,6 GHz), n8 (900 MHz), n20 (800 MHz), n28 (700 MHz), n38 (2,6 GHz), n40 (2,3 GHz), n41 (2,5 GHz), n78 (3,5 GHz). Bei LTE-Bändern nennt AVM Band 1, 3, 5, 7, 8, 20, 28 und 32 (1,5 GHz) sowie TDD-Band 38, 40, 41, 42 (3,5 GHz), 43 (3,7 GHz).

Das Gerät kann 5G Standalone und 5G Non-Standalone unterstützen. 5G Standalone bedeutet, dass das Kernnetz ebenfalls auf die 5G-Technologie setzt. Bei 5G Non-Standalone erfolgt der Verbindungsaufbau noch über das 4G/LTE-Netz. Experten bezeichnen das ganze darum gerne als "Huckepack-Mobilfunk", da 5G quasi durch 4G "huckepack" ins Netz getragen wird.

Das Gerät verfügt über vier LAN-Eingänge, einen USB-3.0-Anschluss sowie Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax. Außerdem können Nutzer zwei weitere Antennen anbringen. Der Router ist vor allem für Anwender gedacht, die an ihrem Standort beispielsweise guten LTE- oder sogar 5G-Empfang haben, aber nur langsamen Breitbandanschluss. Wie viel die Fritzbox 6850 5G kosten wird, hat AVM nicht genannt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schnäppchenjagd lockt Urlauber in Betrugsfalle
Deutschland

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website