Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

FRITZ!Box 6850 5G: Neue Fritzbox kommt mit 5G

FRITZ!Box 6850 5G  

Neue Fritzbox kommt mit 5G

16.06.2021, 14:14 Uhr | avr, t-online

FRITZ!Box 6850 5G: Neue Fritzbox kommt mit 5G. Ein Werbefoto der neuen Fritzbox von AVM: Das Gerät verfügt über 5G-Fähigkeiten.  (Quelle: AVM)

Ein Werbefoto der neuen Fritzbox von AVM: Das Gerät verfügt über 5G-Fähigkeiten. (Quelle: AVM)

Router der Marke Fritzbox sind in Deutschland sehr beliebt. Nun hat Hersteller AVM verkündet, eine neue Fritzbox auf den Markt zu bringen. Die kommt mit 5G-Fähigkeiten.

Routerhersteller AVM hat eine neue Fritzbox angekündigt: Im Laufe des Sommers können Kunden die Fritzbox 6850 5G kaufen. Das Besondere an dem Gerät: Es verfügt über 5G-Fähigkeiten.

Die Fritzbox 6850 5G wurde bereits auf der IFA 2019 vorgestellt, der Marktstart wurde aber immer wieder verschobene. Das Gerät wird als All-in-One-Router für den neuen Mobilfunkstandard 5G angepriesen. Der Router unterstützt dabei verschiedene 5G-Bänder im Bereich Sub-6-GHz. Zudem ist das Gerät auch LTE-fähig. Nutzen brauchen also nicht zwingend Verbindung zu einem 5G-Netz, um den Router verwenden zu können.

Die Fritzbox 6850 5G kann laut AVM folgende Frequenzbänder abdecken:  n1 (2,1 GHz), n3 (1,8 GHz), n5 (850 MHz), n7 (2,6 GHz), n8 (900 MHz), n20 (800 MHz), n28 (700 MHz), n38 (2,6 GHz), n40 (2,3 GHz), n41 (2,5 GHz), n78 (3,5 GHz). Bei LTE-Bändern nennt AVM Band 1, 3, 5, 7, 8, 20, 28 und 32 (1,5 GHz) sowie TDD-Band 38, 40, 41, 42 (3,5 GHz), 43 (3,7 GHz).

Das Gerät kann 5G Standalone und 5G Non-Standalone unterstützen. 5G Standalone bedeutet, dass das Kernnetz ebenfalls auf die 5G-Technologie setzt. Bei 5G Non-Standalone erfolgt der Verbindungsaufbau noch über das 4G/LTE-Netz. Experten bezeichnen das ganze darum gerne als "Huckepack-Mobilfunk", da 5G quasi durch 4G "huckepack" ins Netz getragen wird.

Das Gerät verfügt über vier LAN-Eingänge, einen USB-3.0-Anschluss sowie Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax. Außerdem können Nutzer zwei weitere Antennen anbringen. Der Router ist vor allem für Anwender gedacht, die an ihrem Standort beispielsweise guten LTE- oder sogar 5G-Empfang haben, aber nur langsamen Breitbandanschluss. Wie viel die Fritzbox 6850 5G kosten wird, hat AVM nicht genannt.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung von AVM

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: