Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Nach Hackerangriff: Landkreis Anhalt-Bitterfeld will kein Lösegeld zahlen

Erpressungsversuch  

Landkreis will nach Angriff kein Lösegeld zahlen

14.07.2021, 12:16 Uhr | dpa

Nach Hackerangriff: Landkreis Anhalt-Bitterfeld will kein Lösegeld zahlen. Eine beleuchtete Tastatur (Symbolbild): Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld will kein Lösegeld zahlen.  (Quelle: dpa/Silas Stein/Illustration)

Eine beleuchtete Tastatur (Symbolbild): Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld will kein Lösegeld zahlen. (Quelle: Silas Stein/Illustration/dpa)

Nach einem Angriff Krimineller Hacker hatte der Landkreis Anhalt-Bitterfeld den Katastrophenalarm ausgerufen. Nun verlangen die Hacker ein Lösegeld. Doch der Landkreis weigert sich, das zu zahlen.

Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld will nach dem Hackerangriff auf die Computersysteme kein Lösegeld zahlen. Das sagte Landrat Andy Grabner (CDU) am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Ähnlich hatte er sich zuvor im MDR geäußert: "Es wird keine Forderung beglichen. Wir werden uns als öffentliche Hand nicht erpressbar machen."

Die genaue Höhe des verlangten Betrags war zunächst unklar. Nach Angaben des Landeskriminalamts haben solche Lösegeldforderungen üblicherweise eine sechs- oder siebenstelliger Höhe.

Mehrere Server des Landkreises waren bei einem Cyberangriff vergangene Woche den Angaben zufolge mit sogenannter Ransomware infiziert worden, bei dem Daten verschlüsselt werden. Mehr dazu lesen Sie hier.

Die Quelle der Infektion war zunächst unklar. Nach einer Geldzahlung sollten die Daten wieder freigegeben werden. Eine Garantie, dass nach Zahlung der Erpressungssumme wieder Zugriff auf die Daten besteht, gibt es allerdings nicht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: