Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Bundesregierung stellt Huawei als 5G-Ausrüster infrage

Spionage-Vorwürfe  

Bundesregierung stellt Huawei als 5G-Ausrüster infrage

17.01.2019, 14:30 Uhr | rtr

 (Quelle: imago/ZUMA Press)
Huawei: Weitere Ermittlungen gegen chinesischen Mobilfunkausrüster

Das chinesische Unternehmen Huawei soll laut "Wall Street Journal" Industriespionage in den USA begangen haben. In Australien und Neuseeland wurde der chinesische Ausrüster bereits vom 5G-Ausbau ausgeschlossen. (Quelle: Reuters)

Huawei: In den USA soll es weitere Ermittlungen gegen den chinesischen Mobilfunkausrüster Huawei geben. (Quelle: Reuters)


Die Bundesregierung könnte den Netzwerkausrüster Huawei beim Aufbau des 5G-Netzes ausschließen. Grund dafür sind Spionagevorwürfe durch die US-Regierung.

Die Bundesregierung denkt einem Medienbericht zufolge darüber nach, wie der chinesische Netzwerkausrüster Huawei beim Aufbau des künftigen 5G-Mobilfunknetzes in Deutschland ausgeschlossen werden kann. Derzeit würden schärfere Sicherheitsanforderungen für den Netzaufbau diskutiert, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Regierungskreise (Donnerstagausgabe). Diese könnten so ausgestaltet werden, dass Huawei sie nicht erfülle.

Damit wäre der Konzern de facto vom Aufbau der Infrastruktur des künftigen Mobilfunkstandards ausgeschlossen. Falls das nicht reiche, wäre auch eine Änderung des Telekommunikationsgesetzes möglich. Vor allem die USA aber auch andere westliche Staaten befürchten wegen der Huawei-Verbindungen zur Führung in Peking Spionagerisiken bei dem Einsatz von Technik des Konzerns.

Westliche Staaten prüfen Zusammenarbeit mit Huawei

Hinter den Kulissen haben einige Politiker in Deutschland bereits darauf gedrungen, über einen Huawei-Ausschluss bei der im Frühjahr anstehenden 5G-Auktion nachzudenken. In den USA dürfen Regierungsbehörden keine Produkte des Netzwerkausrüsters und zweitgrößten Smartphone-Herstellers mehr nutzen. Australien und Neuseeland haben Huawei bereits vom 5G-Mobilfunk-Ausbau ausgeschlossen. Auch andere westliche Staaten wie Norwegen prüfen, ob sie Huawei-Ausrüstung in ihren Telekomnetzen weiterhin erlauben sollen.


Angesichts der Debatte um die Sicherheit von Netzelementen chinesischer Hersteller hatte die Deutsche Telekom im Dezember angekündigt, ihre Zusammenarbeit mit Zulieferern zu überprüfen. Der französische Rivale Orange will beim Aufbau des 5G-Netzes nicht mit Huawei zusammenarbeiten. Huawei hat die Verdächtigungen und Vorwürfe zurückgewiesen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal