Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Microsofts Strategie f├╝r Windows 9

Von t-online
Aktualisiert am 06.07.2014Lesedauer: 2 Min.
Im April 2014 best├Ątigte Microsoft die R├╝ckkehr des Startmen├╝s.
Im April 2014 best├Ątigte Microsoft die R├╝ckkehr des Startmen├╝s. (Quelle: Microsoft)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Microsoft

Windows 8 ist Microsofts Vista 2.0, schreibt Foley in Anspielung auf den viel kritisierten Nachfolger von Windows XP. Unabh├Ąngig davon, wie nutzerfreundlich Windows 8 beziehungsweise Windows 8.1 Update inzwischen geworden sei, wolle Microsoft mit Windows 9 deutlichen Abstand zu seinem Verkaufs-Flop gewinnen.

Die im Fr├╝hling 2015 erwartete Windows-Version laufe bisher lediglich unter der Bezeichnung Threshold und es sei auch auch noch nicht sicher, ob das Betriebssystem den Namen Windows 9 bekommen wird, so Foley auf ZDNet.com. Sicher sei aber, dass Microsoft alles daran legt, Nutzer von Windows 7 zum Wechsel auf das n├Ąchste Windows zu bewegen.

Kacheln r├╝cken mit Windows 9 in den Hintergrund

Dieses Ziel will Microsoft mit deutlich weniger Kacheln erreichen. Windows Threshold soll automatisch erkennen, ob es auf einem Smartphone, Tablet, Notebook oder klassischem Desktop-PC gestartet wird. W├Ąhrend Nutzer mobiler Ger├Ąte einen gekachelten Startbildschirm zu sehen bekommen, soll auf Desktops und Notebooks eine maus- und tastaturfreundliche Windows-Oberfl├Ąche erscheinen ÔÇô ganz nach dem Vorbild von Windows 7.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg ÔÇô wahrscheinlich im Sanatorium"


Wer die Modern UI oder auch Metro genannte Kacheloberfl├Ąche auf Desktop und Notebook nutzen m├Âchte, wird diese nachtr├Ąglich aktivieren m├╝ssen.

Das Startmen├╝ kehrt zur├╝ck

Auf der Entwicklerkonferenz Microsoft Build im April best├Ątigte Joe Belfiore die R├╝ckkehr des Startmen├╝s und gew├Ąhrte auch einen Blick auf ein erstes Design-Konzept. Foleys Quellen zufolge steht aber noch nicht fest, wie das Startmen├╝ von Windows 9 letztendlich aussehen wird. Es d├╝rfte aber kleiner werden als von fr├╝heren Windows-Versionen gewohnt.

Dar├╝ber hinaus soll es sich anpassen lassen. So sei es m├Âglich, ├╝ber das Men├╝ Metro-Apps zu starten oder aus dem Men├╝ zu entfernen, berichten Foley und die Internetseite neowin.net. Somit k├Ânnten Nutzer Apps aus dem Microsoft Store ebenso wie gew├Âhnliche Windows-Programme im Desktop-Modus starten, ohne ├╝ber die Kacheloberfl├Ąche gef├╝hrt zu werden.

Windows 9 m├Âglicherweise kostenlos

Microsoft wird wahrscheinlich im Herbst eine detaillierte Vorschau auf Windows Threshold geben. Laut Foleys Quellen sei es gut m├Âglich, dass der Konzern von vielen seiner Kunden kein Geld f├╝r das n├Ąchste Windows verlangen werde. Zwar sei noch keine Entscheidung zur Preispolitik gefallen, es werde aber dar├╝ber nachgedacht, das System an Nutzer von Windows 8.1 Update und Windows 7 Service Pack 1 zu verschenken.

Weitere Artikel

Windows 8.1 richtig installieren: Die wichtigsten Einstellungen
t-online news


Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
MicrosoftWindows

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website