• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Geld & Vorsorge
  • Geldanlage
  • Aktien, ETF, Sparbuch: Wie kann ich Geld anlegen? | Fragen & Antworten


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

F√ľr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgf√§ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wie kann ich Geld anlegen?

  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Aktualisiert am 16.11.2020Lesedauer: 4 Min.
Frau schaut auf ihr Smartphone (Symbolbild): Die Möglichkeiten, Geld anzulegen, sind vielfältig.
Frau schaut auf ihr Smartphone (Symbolbild): Die Möglichkeiten, Geld anzulegen, sind vielfältig. (Quelle: Panthermedia/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextUS-Polizei erschie√üt AfroamerikanerSymbolbild f√ľr einen TextSch√ľsse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild f√ľr einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild f√ľr einen TextGeorg Kofler best√§tigt seine neue LiebeSymbolbild f√ľr einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild f√ľr einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild f√ľr einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in √ĄgyptenSymbolbild f√ľr einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild f√ľr einen TextT√∂dlicher Badeunfall in K√∂lnSymbolbild f√ľr einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild f√ľr einen TextNachbarin findet Blutspritzer an Haust√ľrSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild f√ľr einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Die Möglichkeiten der Geldanlage sind vielfältig. Klar ist dabei: Die Erträge auf dem Sparbuch sind nur noch gering. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sonst noch investieren können.

Wer sein Geld investieren will, muss sich zwischen verschiedenen Formen der Geldanlage entscheiden. Die Auswahl unterschiedlicher Anlageklassen ist groß. Ein Überblick:

Girokonto: Ein Girokonto ist eigentlich nicht f√ľr die Geldanlage bestimmt, sondern nur f√ľr die Abwicklung des Zahlungsverkehrs. Auf dieses Konto √ľberweist Ihr Arbeitgeber etwa Ihr Gehalt. Viele Menschen lassen es auf dem Girokonto liegen. Die Zinsen sind jedoch sehr mau, wenn √ľberhaupt vorhanden.

Sparbuch: Das Sparbuch kennen viele Menschen noch aus der Kindheit. Es galt fr√ľher als sichere Geldanlage. Mittlerweile sind die Zinsen jedoch im Keller, weshalb ein Sparbuch kaum noch Ertr√§ge abwirft. Da die Inflationsrate h√∂her ist als der Zinssatz, verlieren Sie auf Dauer sogar Geld.

Tagesgeld: Das Tagesgeldkonto ist eine Mischung aus einer Geldanlage und einem klassischen Girokonto. Denn aufs Tagesgeld haben Sie zwar jederzeit Zugriff. Allerdings k√∂nnen Sie von ihm kein Geld auf fremde Konten √ľberweisen, sondern lediglich auf Ihr eigenes Referenzkonto. Die Zinsen aufs Tagesgeldkonto k√∂nnen sich t√§glich √§ndern. Bei manchen Banken betragen sie bis zu 0,5 Prozent, oft aber liegen sie deutlich darunter.

Mehr zum Thema Investieren und Inflation? Lernen Sie in dieser Podcast-Folge, in der Moderatorin Lisa Fritsch mit t-online-Chefredakteur Florian Harms und dem Leiter des Ressorts f√ľr Wirtschaft und Finanzen, Florian Schmidt, dar√ľber diskutiert.

Loading...
Symbolbild f√ľr eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptstädte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Präsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Festgeld: Bei einem Festgeldkonto legen Sie √ľber einen bestimmten Zeitraum Geld an ‚Äď f√ľr ein halbes Jahr, ein, zwei oder mehrere Jahre. In dieser Zeit haben Sie keinen Zugriff auf das Geld. Daf√ľr sind die Zinsen aber auch h√∂her als beim Tagesgeldkonto. Bis zu 1,25 Prozent auf Ihre Anlage sind hier m√∂glich.

Aktien: Aktien sind Anteilsscheine b√∂rsennotierter Unternehmen. Kaufen Sie eine Aktie, erwerben Sie also einen Teil eines solchen Unternehmens. Wenn es beispielsweise ein neues Produkt auf den Markt bringt, das sich gut verkauft, interessieren sich wom√∂glich mehr Investoren f√ľr Aktien des Unternehmens ‚Äď die Nachfrage w√§chst also. Dadurch steigt auch der Preis einer Aktie: Wenn Sie die Aktie nun verkaufen, haben Sie einen Gewinn erzielt. Das ist Ihr Ertrag, genannt Rendite.

Mit einer Aktie erwerben Sie auch meist noch ein Mitspracherecht. Das hei√üt, dass Sie etwa an der Hauptversammlung teilnehmen k√∂nnen und etwa dar√ľber mitentscheiden k√∂nnen, ob der Vorstand entlastet wird. Zudem sch√ľtten manche Unternehmen noch eine Dividende an ihre Anleger aus. Eine Dividende ist die Beteiligung an dem Bilanzgewinn einer Firma. Der Bilanzgewinn ist der Teil des Gewinns, den das Unternehmen in der Bilanz ausweist. Ihre Rendite kann also aus den Kursgewinnen und den Dividendenaussch√ľttungen bestehen.

Fonds: Einen Fonds k√∂nnen Sie sich als Art Korb vorstellen. In diesen Korb zahlen mehrere Anleger ihr Geld ein. Ein Manager entscheidet dann etwa dar√ľber, in welche verschiedenen Unternehmen er dieses Geld investiert, also letztlich von welchen Firmen der Fonds Aktien kauft. Wenn die Aktien im Wert steigen, profitieren Sie also, wenn Sie in den Fonds investiert haben. Das w√§re also ein Aktienfonds. Ein Fonds kann aber nicht nur in Aktien investieren. So kann er das Geld etwa in Anleihen, Rohstoffen wie Gold oder in Immobilien anlegen.

ETFs: Ein ETF ist eine spezielle Form eines Fonds. Der zentrale Unterschied liegt darin, dass ein ETF passiv ist. Hier steuert nämlich kein Fondsmanager, in welche Anlageklassen der Fonds das Geld investiert. Vielmehr bildet bei einem passiven Fonds ein Computeralgorithmus einen Aktienindex wie den Dax nach. Das meint konkret: Er kauft genau die Aktien, deren Wertentwicklung auch in dem Index nachgebildet werden.

Wenn Sie in einen ETF investieren, legen Sie Ihr Geld also in alle Unternehmen dieses Index an. Der zentrale Vorteil: So streuen Sie Ihr Risiko breit. Au√üerdem ist ein ETF im Vergleich zu einem herk√∂mmlichen Fonds deutlich g√ľnstiger. Schlie√ülich muss kein Fondsmanager bezahlt werden.

Anleihen: Eine Anleihe ist im Grunde eine Mischform zwischen einem Kredit und einer Aktie. Ein Unternehmen oder ein Staat begibt eine Anleihe, um sich Geld zu besorgen. Nun k√∂nnen Investoren oder Sie als Privatanleger einen Teil dieser Anleihe kaufen. Daf√ľr bekommen Sie dann einen Zins von dem Unternehmen oder Staat gezahlt.

Rohstoffe: Sie k√∂nnen auch in Rohstoffe wie √Ėl, Silber oder Gold investieren. Dazu k√∂nnen Sie Geld in Fonds oder Wertpapiere anlegen, die in diese Rohstoffe investieren oder die Wertentwicklung dieser nachbilden. Edelmetalle wie Gold oder Silber k√∂nnen Sie aber auch physisch kaufen, also in Form von M√ľnzen etwa. In diesem Fall sollten Sie jedoch ein Bankschlie√üfach mieten oder sich einen Tresor zulegen.

Immobilien: Eine andere M√∂glichkeit sind Immobilien, in die Sie Ihr Geld stecken k√∂nnen. Ganz klassisch k√∂nnen Sie dabei etwa ein Haus oder eine Eigentumswohnung kaufen oder bauen. Dann erwirtschaften Sie eine Rendite, wenn Sie die Wohnung vermieten. Sie k√∂nnen die Immobilie auch nach einer Zeit verkaufen ‚Äď am besten mit einem Gewinn, wenn das Geb√§ude an Wert gewonnen hat. Sie k√∂nnen jedoch auch √ľber einen Fonds in Immobilien investieren, einen sogenannten Immobilienfonds. Dieser investiert dann beispielsweise in ganze Wohnkomplexe, B√ľrogeb√§ude oder Seniorenresidenzen.

Alternative Anlagen: Eine weitere M√∂glichkeit, Ihr Geld anzulegen, sind Sammlerst√ľcke wie Uhren, Gem√§lde, Oldtimer, Handtaschen oder Briefmarken. Experten raten Privatanlegern jedoch davon ab. Denn bei solchen Sammler-Anlagen kann es mitunter schwer sein, einen K√§ufer zu finden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
ArbeitgeberBankInflationZins
Ratgeber Aktien










t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website