Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat f├╝r diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Lebensversicherung verkaufen ÔÇô f├╝r wen lohnt sich das?

  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Aktualisiert am 25.02.2022Lesedauer: 5 Min.
├älteres Paar sichtet Dokumente (Symbolbild): Statt zu k├╝ndigen, k├Ânnen Sie eine Lebensversicherung auch verkaufen.
├älteres Paar sichtet Dokumente (Symbolbild): Statt zu k├╝ndigen, k├Ânnen Sie eine Lebensversicherung auch verkaufen. (Quelle: monkeybusinessimages/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Eine Lebensversicherung ist eigentlich daf├╝r gedacht, Sie finanziell abzusichern. Doch im Notfall k├Ânnen Sie sie auch verkaufen. Worauf Sie dabei achten sollten.

Das Wichtigste im ├ťberblick


Eine Lebensversicherung zu besitzen, war fr├╝her Standard. Doch mittlerweile sinkt die Zahl der Vertr├Ąge. Einerseits schlie├čen weniger Menschen eine neue Police ab, andererseits wollen viele Versicherte sie wieder loswerden.

Eine M├Âglichkeit, schnell an Geld zu kommen, ist der Verkauf einer Lebensversicherung. Wir erkl├Ąren, f├╝r wen sich das eignet, mit wie viel Geld Sie rechnen k├Ânnen und was Sie ├╝ber die Steuer wissen sollten.

Lebensversicherung verkaufen: Lohnt das?

Wenn Sie dar├╝ber nachdenken, sich von Ihrer Lebensversicherung zu trennen, m├╝ssen Sie sie nicht zwangsl├Ąufig k├╝ndigen. Eine bessere Option kann sein, die Lebensversicherung zu verkaufen ÔÇô und zwar nicht an Ihren eigenen Versicherer, sondern an einen dritten, speziellen Anbieter.

Dieser f├╝hrt den Vertrag dann weiter, zahlt also bis zum Ende der Laufzeit die Beitr├Ąge an Ihrer Stelle. Daf├╝r erh├Ąlt der Anbieter sp├Ąter die Auszahlung, von der er sich einen Gewinn erhofft.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Der Bundeskanzler will nicht, dass die Ukraine gewinnt"
Roderich Kiesewetter (CDU) bei "Anne Will": Isoliert sich Deutschland im Ukraine-Konflikt von der EU?


Macht Ihnen ein Ank├Ąufer ein Angebot, bedeutet das also, dass es sich eigentlich lohnen w├╝rde, den Vertrag fortzuf├╝hren ÔÇô zumindest rein finanziell. Lassen Sie daher unbedingt eine unabh├Ąngige Stelle die Rendite Ihres Vertrags berechnen und Alternativen zum Verkauf pr├╝fen, bevor Sie Ihre Lebensversicherung ver├Ąu├čern.

Trotzdem kann es nat├╝rlich andere Gr├╝nde geben, warum Versicherungsnehmer ein Ende des Vertrags f├╝r sinnvoll halten ÔÇô etwa weil sie dringend Geld ben├Âtigen. F├╝r Sie als Lebensversicherte lohnt sich ein Verkauf der Versicherung in der Regel dann mehr, als zu k├╝ndigen und nur den geringen R├╝ckkaufswert von Ihrem Versicherungsunternehmen zu kassieren. Lesen Sie hier, was Ihre Lebensversicherung wert ist.

Wichtig: Wenn Sie eine Lebensversicherung verkaufen, gehen damit auch Zusatzversicherungen wie eine Unfallversicherung oder Berufsunf├Ąhigkeitsversicherung verloren. Fragen Sie Ihren Versicherer, ob er die Zusatzversicherungen in einen eigenst├Ąndigen Vertrag umwandeln kann.

Wie viel Geld bekomme ich zur├╝ck?

Die K├Ąufer von Lebensversicherungen zahlen Ihnen meist etwas mehr als den R├╝ckkaufswert. Dieser bel├Ąuft sich auf Ihre eingezahlten Beitr├Ąge abz├╝glich der Kosten und einer Stornogeb├╝hr. Sie finden den genauen Wert in der j├Ąhrlichen Mitteilung zum Vertrag.

Laut der Verbraucherzentrale sind bei einem Verkauf bis zu 5 Prozent Aufschlag gegen├╝ber einer K├╝ndigung drin. Das h├Ąngt aber sehr von Ihrem Vertrag ab. Welcher Preis f├╝r Sie herausspringt, bestimmen unter anderem die Garantieverzinsung, die Restlaufzeit und die ├ťberschussbeteiligung. Auch Ihr Alter kann eine Rolle spielen.

Verschiedene Policenank├Ąufer machen zudem unterschiedlich hohe Angebote. Fragen Sie deshalb immer bei mehreren Anbietern nach, um das meiste Geld aus Ihrem Vertrag herauszuholen. Empfehlenswert sind beispielsweise Winninger, Policen Direkt, Cumerius (CFI Fairpay), Cashlife und Partner in Life.

Schlie├člich ist es m├Âglich, dass ein Aufk├Ąufer die Renditechancen der Lebensversicherung ein bisschen anders einsch├Ątzt als ein anderer und so noch etwas mehr beim Kaufpreis drauflegt. Kaufpreise, die unter dem R├╝ckkaufswert liegen, sollten Sie konsequent ablehnen.

Kann man jede Lebensversicherung verkaufen?

In Zeiten niedriger Zinsen kann es schwierig sein, ├╝berhaupt einen K├Ąufer f├╝r eine Lebensversicherung zu finden. Besonders knifflig wird es bei Vertr├Ągen, die nicht lukrativ sind, erst eine kurze Laufzeit haben oder fondsgebunden sind.

Auch bei Versicherungen kleiner Unternehmen k├Ânnten Versicherungsnehmer Probleme bekommen, da manche Anbieter nur einen bestimmten Prozentsatz an solchen Vertr├Ągen ankaufen.

Staatlich gef├Ârderte Produkte wie Riester- und R├╝rup-Policen werden Sie grunds├Ątzlich gar nicht los. Gleiches gilt f├╝r Direktversicherungen in der betrieblichen Altersvorsorge.

Gute Karten haben Sie hingegen, wenn Ihr Vertrag folgende Voraussetzungen erf├╝llt:

  • Es handelt sich um eine kapitalbildende Lebensversicherung.
  • Der R├╝ckkaufswert betr├Ągt 10.000 Euro. Manchen Anbietern reichen auch 5.000 Euro.
  • Der Vertrag l├Ąuft idealerweise noch mindestens f├╝nf Jahre.
  • Die Garantiezinsen sind gut.
  • Die Bafin beaufsichtigt den Versicherer und dieser wird nicht abgewickelt.

Was muss ich bei der Steuer beachten?

Kapitalbildende Lebensversicherungen sind unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich beg├╝nstigt. Lassen Sie sich beispielsweise das Guthaben eines Vertrags auszahlen, den Sie ab 2005 geschlossen haben, zahlen Sie nur auf den halben Gewinn Einkommensteuer.

Wenn Sie sie allerdings verkaufen, verlieren Sie diesen Rabatt und m├╝ssen den vollen Ertrag aus der Lebensversicherung versteuern. 25 Prozent Abgeltungssteuer plus Solidarit├Ątszuschlag und eventuell Kirchensteuer sind dann auf den Betrag f├Ąllig, um den die Verkaufssumme Ihre eingezahlten Beitr├Ąge ├╝bersteigt. Ihr Versicherer f├╝hrt die Abgeltungssteuer direkt an den Fiskus ab.

Haben Sie Ihre Lebensversicherung mit Verlust verkauft, sollten Sie jedoch aktiv werden und das in der Anlage KAP der Steuererkl├Ąrung eintragen. Denn falls Sie andere Kapitalertr├Ąge haben, k├Ânnen Sie den Verlust damit verrechnen ÔÇô und Ihre Steuerlast senken.

Bei Altvertr├Ągen, die Sie vor 2005 abgeschlossen haben, k├Ânnen Sie sich in der Regel entspannt zur├╝cklehnen: Hier f├Ąllt meist keine Steuer an ÔÇô weder beim Verkauf noch bei der Auszahlung der Ablaufleistung. Voraussetzung daf├╝r ist, dass Sie mindestens f├╝nf Jahre in den Vertrag eingezahlt haben. Mehr dazu, wie Sie Ihre Lebensversicherung versteuern m├╝ssen, lesen Sie hier.

Wie l├Ąuft der Verkaufsprozess genau ab?

F├╝r den Verkauf einer Lebensversicherung sind mehrere Schritte n├Âtig.

  • Zun├Ąchst m├╝ssen Sie sich f├╝r einen Poilcenank├Ąufer entscheiden. Empfehlenswert sind beispielsweise Winninger, Policen Direkt, Cumerius (CFI Fairpay), Cashlife und Partner in Life.
  • Dem Anbieter m├╝ssen Sie nun einige Daten mitteilen ÔÇô etwa Name, Adresse, Versicherungsschein-Nummer, Vertragslaufzeit und R├╝ckkaufswert.
  • Nun ben├Âtigt der Aufk├Ąufer eine Informationsvollmacht von Ihnen. Damit kann er Ihre Daten beim Versicherer pr├╝fen. Die Vollmacht m├╝ssen Sie unterschreiben und zusammen mit einer Kopie Ihres Versicherungsscheins an den potenziellen K├Ąufer schicken. Sie erhalten dann ein Angebot.
  • Idealerweise holen Sie mehrere Angebote verschiedener Policenank├Ąufer ein. Da diese in der Regel 14 Tage gelten, haben Sie genug Zeit, die Angebote zu vergleichen.
  • Haben Sie sich f├╝r einen Anbieter entschieden, senden Sie ihm den unterschriebenen Kaufvertrag und den Originalvertrag der Lebensversicherung zu.
  • Der Ank├Ąufer teilt dem Versicherer mit, dass Sie den Vertrag abgetreten haben und zahlt Ihnen den Kaufpreis aus.

An wen sollte ich nicht verkaufen?

Auf dem Zweitmarkt f├╝r Lebensversicherungen trifft man nicht nur auf seri├Âse Anbieter. Die Verbraucherzentrale r├Ąt generell von einem Verkauf an Unternehmen ab, die den Kaufpreis ausschlie├člich in Raten auszahlen wollen. Ebenfalls meiden sollten Sie Policenank├Ąufer, die Ihnen eine sehr hohe Rendite versprechen.

Pr├╝fen Sie au├čerdem, ob die Anbieter Mitglied im Bundesverband Verm├Âgensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) sind. Die Mitglieder haben sich verpflichtet, Kunden seri├Âse Vertr├Ąge zu fairen Bedingungen anzubieten.

Bei hohen Kaufsummen sollten Sie den Verkauf ├╝ber einen Treuh├Ąnder laufen lassen. Den Kontakt dazu stellt der Ank├Ąufer auf Wunsch her. F├╝r den Kaufvertrag sollte zudem deutsches Recht gelten.

Was passiert mit dem Hinterbliebenenschutz?

Mit dem Verkauf der Lebensversicherung sind Sie nicht alle Pflichten los. Denn Sie bleiben weiterhin der oder die Versicherte ÔÇô der Todesfallschutz der Police besteht zumindest bei guten Anbietern weiterhin.

Nach dem Verkauf sollten Sie daher Ihre Unterlagen auf jeden Fall aufheben. Stirbt der Versicherte, m├╝ssen die Erben das der Versicherung mitteilen. Die Todesfallsumme bekommt dann zwar der Aufk├Ąufer ausgezahlt, er ├╝berweist es aber an die Erben, abz├╝glich des Kaufpreises, seiner Beitr├Ąge plus Zinsen und eventuell einer Bearbeitungsgeb├╝hr.

Nicht auszuschlie├čen ist allerdings, dass der Anbieter sich im Lauf der Zeit entscheidet, die Lebensversicherung zu k├╝ndigen. Dann erlischt der Hinterbliebenenschutz.

Welche Alternativen gibt es zum Verkauf?

Statt Ihre Lebensversicherung zu verkaufen oder komplett zu k├╝ndigen, k├Ânnen Sie den Vertrag auch beleihen (Policendarlehen). Das kann sinnvoll sein, wenn Sie nur vor├╝bergehend Kapital ben├Âtigen.

Beim Policendarlehen erh├Ąlt der Versicherungsnehmer eine diskontierte Ablaufleistung in H├Âhe des vorhandenen R├╝ckkaufswertes, also faktisch sein eigenes Geld. Eine Bonit├Ątspr├╝fung ist daher nicht n├Âtig. Mehr dazu lesen Sie hier.

Bringt Ihnen die Versicherung grunds├Ątzlich eine gute Rendite, aber Sie k├Ânnen die Beitr├Ąge gerade nicht mehr zahlen, sollten Sie dar├╝ber nachdenken, die Police beitragsfrei zu stellen. Allerdings reduzieren bei einer Beitragsfreistellung die laufenden Kosten Ihr angespartes Geld.

Weitere Artikel

Fallstricke beachten
Lebensversicherung k├╝ndigen? Das sind die Alternativen
Ein ├Ąlteres Paar bespricht sich (Symbolbild): Eine K├╝ndigung der Lebensversicherung sollte gut gepr├╝ft sein.

Sorgenfrei vom Zins leben
Wie Sie sich selbst eine ewige Rente auszahlen
Sorgenfreier Ruhestand: Mit einer ewigen Rente haben Sie im Alter ausgesorgt ÔÇô und k├Ânnen Ihre staatliche Rente ordentlich aufbessern.


Haben Sie Ihre Lebensversicherung vor 2008 abgeschlossen, steht Ihnen m├Âglicherweise sogar eine weitere Alternative zur Verf├╝gung: Falls die Widerspruchserkl├Ąrung der Lebensversicherung fehlerhaft war, k├Ânnen Sie Ihrer Police noch heute widersprechen. Sie erhalten dann Ihre Beitr├Ąge zur├╝ck und wom├Âglich zus├Ątzlich Zinsen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
LebensversicherungVerbraucherzentrale
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website